Mitgliederversammlung verschoben


Die für den 23.4. geplante Mitgliederversammlung mit Neuwahlen wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gemacht.
Markus Reichert
Vorsitzender


Spielbetrieb Handball und Fußball


Handball: Der Spielbetrieb des Pfälzer Handball-Verbandes wird mit sofortiger Wirkung unterbrochen.

Fußball: Der Spielbetrieb in allen Senioren-, Aktiven- und Jugendklassen für Pflicht- und Freundschaftsspiele wird weiterhin bis auf weiteres – jedoch bis mindestens 20.04.2020 – ausgesetzt.


Trainingsbetrieb wird vorübergehend eingestellt!


Liebe Mitglieder des TV Hauenstein, liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Übungsstunden und Kurse,

aufgrund der neusten Informationen über das Ausmaß der Covid-19 Pandemie und unter Berücksichtigung der Entwicklungen und Maßnahmen im In- und Ausland, sehen wir uns gezwungen, alle Trainings- und Übungsstunden sowie die Kurse in allen Abteilungen (Ausnahme Fußball u. Handball – siehe Mitteilung der Verbände) bis voraussichtlich 19. April 2020 einzustellen.

Die Vorstandschaft des TV Hauenstein hat sich zu diesem Schritt entschlossen um die Gesundheit der Übungsleiter/innen, der Vereinsmitglieder und deren Angehörigen nicht zu gefährden.
Im Sinne unserer Sportler bedauern wir, diese Entscheidung treffen zu müssen. Gleichzeitig leisten wir damit einen aktiven Beitrag, die Ausbreitung des Virus zu stoppen.

Wir weisen darauf hin, dass dies eine reine Vorsichtsmaßnahme ist und den allgemeinen Handlungsempfehlungen der Behörden und Sportverbände folgt. Aktuell ist uns kein Verdachtsfall im Verein bekannt.

Beigefügte Links können Sie nutzen, um die Informationen der Verbände nachzulesen:

Badminton:http://badminton-rlp.de/
Fußball: https://www.swfv.de/Meldungen/Spielbetrieb/Aussetzung-der-Spiele-im-SWFV
Handball: https://www.pfhv.de/
Sportbund-Pfalz: https://www.sportbund-pfalz.de/blog/coronavirus-sportbund-pfalz-sagt-alle-veranstaltungen-bis-auf-weiteres-ab/

Wie es nach den Osterferien mit dem Trainingsbetrieb weitergeht, können wir aktuell noch nicht absehen. Wir werden sie aber rechtzeitig auf unserer Homepage  (www.tv-hauenstein.de) und im Hauensteiner Bote darüber informieren.

Wir bitten um Verständnis und bedanken uns für Ihre Rücksichtnahme!

Hauenstein, 14.03.2020
Für den Turnverein Hauenstein

Alexander Meyer
Vorsitzender Sport
Turnverein Hauenstein


Vereinsgaststätte geschlossen, Helferfest abgesagt


Aus aktuellem Anlass wird die Vereinsgaststätte ab sofort bis einschließlich 29.03.2020 geschlossen!
Das für den 3.4. geplante Helferfest wird abgesagt!

Michael Braun
Vorstand wirtschaflicher Bereich

Deutsches Turnfest 2017 in Berlin
Freitag, den 16. Juni 2017 um 20:36 Uhr

Deutsches Turnfest 2017 in Berlin

Erlebnisreiche Tage und schöne sportliche Erfolge in Berlin
Nach 1968, 1987 und 2005 war es das vierte Turnfest in Berlin, an dem wieder Turnerinnen und Turner des TVH an den Start gingen. Nach einer langen Busreise von 9 Std. kamen am Samstag alle wohl in Berlin im Quartier in der Sophie-Scholl-Schule an. Um 17 Uhr startete schon der Festzug, bei dem die Fahnen des Westpfalz-Turngaues und TVH auch mit dabei waren und durch das Brandenburger Tor getragen wurden. Anschließend gab es für alle Vereine die historische Fahnenschleife. Von Sonntag bis Freitag waren die verschiedensten Wettkämpfe angesagt. Für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften hatten sich im Vorfeld Lilly Becker, Bastian Merz und Philipp Feith qualifiziert. Der große Pechvogel war Philipp, wenige Tage vor dem Start verletzte er sich im Training am Handgelenk und konnte nicht turnen, trotz einer sehr guten Quali. Philipp, Kopf hoch, beim nächsten mal wird es wieder besser! Lilly turnte den Deutschen Achtkampf W 20+ (= 4 x Turnen Boden, Barren, Sprung, Balken) und 4 x Leichtathletik (Lauf, Weitsprung, Kugel, Schleuderball) und erturnte sich mit 83,129 Pkt. den 32. Platz (bei 37 Teiln.). Sie erreichte 41,88 m im Schleuderballwerfen und mit 11,966 Pkt. ihre höchste Wertung. Bastian turnte ebenfalls den Deutschen Achtkampf M 20+ und kam mit 83,707 Pkt. auf den 19. Platz (bei 23 Teiln.). Mit 12,50 Pkt gelang ihm am Sprung seine Tageshöchstnote. Zu erwähnen ist noch, dass Lilly und Bastian berufsbedingt in den letzten Monaten wenig Trainingszeiten hatten, um so höher sind die Leistungen zu bewerten. Bastian turnte zusätzlich noch einen Wahlwettkampf (Schleuderball, 25-m-Tauchen, Mini-Trampolin und RopeSkipping) und erzielte dort mit 34,55 Pkt. Platz 79 (103 T.). Im Wahlwettkampf Schwimmen M 12-13 war Simon Schneider am Start und erreichte mit 37,51 Pkt. einen hervorragenden 2. Platz (15 T.), seine beste Wertung von 11,04 Pkt. erzielte er im 50-m-Kraul bei 32,4 sec. Im Wahlwettkampf Turnen M 12-13 kam Moritz Schumacher mit 35,25 Pkt. auf Platz 145 (231 T.)  Seine beste Wertung  bekam er am Barren mit 9,40 Pkt. Als Kampfrichter bei den Deutschen Kunstturnmeisterschaften war Uwe Reichert an 5 Tagen täglich 10 Std. am Kampfrichtertisch und hat dort mehr als sein Soll erfüllt. Am Samstagabend kamen alle müde, aber mit guten sportlichen Erfolgen wieder in der Heimat an.

Allen für ihre gezeigten Leistungen und den Betreuern für ihre Arbeit vielen Dank!