Aktuelle Informationen

Fußball, 02. Juli 2017
Sonntag, den 02. Juli 2017 um 11:13 Uhr

 

Herren Bezirksliga/B-Klasse

Der Trainigsauftakt hat bereits stattgefunden, dennoch können alle Nachzügler in den laufenden Trainigsbetrieb einsteigen. Die Trainer Lucas Seibel und Wolfgang Flick geben Auskunft über die Trainigszeiten. Herzlich willkommen sind „Neue“ und „Neumotivierte“ die wieder Lust am Training und Spiel haben.

Am Sonntag bestreiten wir das erste Vorbereitungsspiel beim Sportfest des ASV Lug/Schwanheim:

So. 09.07.2017, 16:30 Uhr
ASV Lug/Schwanheim - TV/SC Hauenstein II

Eine Woche später am Sonntag, 16.07.2017, spielen wir gegen den FK Clausen. Spielbeginn: 17:00 Uhr, Spielort: noch offen!

A2-Jugend TV/SC Hauenstein

Eine Erfolgsstory!
Saison 2016/17 - Abschlussbericht
Mit ziemlich schlechten Voraussetzungen für die anstehende Saison 2016/17 der A2-Jugend waren die neuen Verantwortlichen im Frühjahr 2016 konfrontiert. So standen zunächst nur noch 8 Spieler der alten Mannschaft zur Verfügung (Andre Jung, Philip Spengler, Niklas Schuster, David Messemer, Jonas Kerner, Benjamin Johann, Sebastian Braun, Philip Voigt).  Zwei Spieler waren fast schon bei einem anderen Verein (Yannick Roth, Jonas Haus). Diese konnte man zum Bleiben überreden. Dazu kamen mit Philipp Bergdoll und Alexander Blank zwei Hauensteiner, die zwei Jahre keinen Fußball gespielt hatten. Dann spielte uns der Zufall in die Karten: Wir hatten die Anfrage von 10 Spielern aus der A-Jugend vom Trifelsland, ob sie bei uns spielen dürfen (Julian Braun, Luca König, Fabian Lenhardt, Tim Litzenberger, Julian Meyer, Leon Rapp, Jannick Reinhard, Marvin Schnetzer, Nino Vangelista, Jannick Zwick). Mit diesem Kader wollten wir in die Vorbereitung starten, als die nächste Hiobs-Botschaft kam.  Andre Jung und David Messemer vielen mit langfristigen Verletzungen für die komplette Runde aus. Nach anfänglichen Startproblemen wuchs die Truppe ziemlich schnell zu einer Einheit zusammen. So waren mehrere Aktivitäten am Rande des Sport-Geschehens der "Kickstart" in eine erfolgreiche Saison, welche der Trainerstab nicht unbedingt, aber natürlich auch, am sportlichen Erfolg mit der Vizemeisterschaft in der Kreisliga Zweibrücken/Pirmasens und dem Pokalsieg festmachen möchte. Wichtig waren das vorbildliche Auftreten der Mannschaft in der Öffentlichkeit und bei den Spielen (honoriert mit dem Fairnesspreis der Sparkasse Südwestpfalz), aber vor allem die fußballerische Ausbildung und Vorbereitung auf die folgende Zeit im Herren-Fußball beim TV/SC Hauenstein. Mit Stand Juni schaffen wir es, 9 Spieler des Jahrgangs 1998 in die beiden aktiven Mannschaften zu überführen. Hier einen herzlichen Dank an die Trainer der Aktiven, Lucas Seibel, Wolfgang Flick und auch Michael Seibel, die mit viel Fingerspitzengefühl und Weitsicht die jungen Spieler in zahlreichen gemeinsamen Trainingseinheiten an die neuen Herausforderungen heranführten. Profitiert haben letztendlich beide Seiten, da mit Philip Spengler, Jonas Haus und vor allem Yannick Roth, drei Jungs hervorragende Leistungen in der III. bzw. II. Mannschaft gezeigt haben. Yannick Roth war in der Rückrunde ein fester Bestandteil in der Bezirksliga-Mannschaft und trug dort mit 10 erzielten Toren maßgeblich zum Klassenerhalt bei. Dazu kamen noch 9 Tore in der B-Klasse, 2 Tore in der A1 Verbandsliga, 33 Tore in der Kreisliga, was ihm die Torjäger-Kanone sicherte, sowie wichtige 6 Tore im Pokal (4 im Halbfinale beim 4:2 Sieg gegen den Klassenhöheren SV Hermersberg und zwei im Finale beim 2:0 Sieg gegen SVN Zweibrücken). Die weiteren Top-Torjäger waren Jonas Haus (23 Treffer), Nino Vangelista (9), Sebastian Braun (8), Luca König (7) und Philip Spengler (7). Beeindruckend war auch die Zuschauerkulisse. So wohnten den Heimspielen im Schnitt 60 Zuschauer bei (zum Vergleich: A1 Verbandsliga (38), Trifelsland A-Jugend (20) Zuschauer), was den Effekt hatte, dass zu jedem Spiel die Grill-Hütte geöffnet war und durch die Einnahmen die Schiedsrichter bezahlt werden konnten und dazu noch ein dickes Plus in der Kasse zu verzeichnen war. Auch bei den wichtigen Auswärtsspielen in Contwig (Pokal), Lemberg (Pokalendspiel) und Trippstadt (entscheidendes Spiel um die Meisterschaft) waren zahlreiche Fans mitgereist und stellten teilweise sogar die Mehrheit der Zuschauer dar. Das Spiel in Trippstadt ging dann zwar leider und letztendlich auch verdient mit 0:2 verloren, was aber der Stimmung im Team keinen Abbruch tat.

Für die kommende Saison sollte es uns gelingen wiederum eine Mannschaft an den Start zu bringen. Hier fanden schon sehr gute Gespräche mit den Spielern statt. Einige Neuzugänge sind im Anflug und vor allem eine enge Zusammenarbeit mit der A1 ist geplant. Hier schon einmal der Dank im Vorfeld an die Verantwortlichen des SC Hauenstein in Person der neuen Vorstandschaft, mit Spielleiter und dem A-Jugend-Trainer Kai Schacker, sowie seinem Assistenten Pascal Weißhaar!

 

Damen SC/TV Hauenstein

Die Damen-Fußballmannschaft des TV/SC Hauenstein hat eine schwere Saison 2016/17 hinter sich. Da etliche Spielerinnen der letzten Runde aus den unterschiedlichsten Gründen nicht mehr zur Verfügung standen, musste bzw. konnte man den Spielbetrieb nur dank der Hilfe einiger B-Juniorinnen aufrecht erhalten. Dem entsprechend war auch das Abschneiden in der Meisterschaftsrunde nur darauf ausgelegt den Nichtabstieg zu erringen, was lange dauerte (man vergab einige "Matchbälle" unnötig), aber letztendlich doch gelungen ist. So war es ein uns andere Mal vor allem Annalena Seibel zu verdanken, die mit ihrer vorbildlichen Einstellung die Mannschaft mitreißen konnte und mit 13 erzielten Treffern den Ligaverbleib fast im Alleingang sicherte. In der Tabelle belegte man den 7. Platz von 10 Mannschaften, mit 14 Punkten und 24:64 Toren, bei nur 4 Siegen, 2 Unentschieden und 12 Niederlagen. In der neuen Saison wird die Mannschaft, die bisher von Udo Memmer und Jörg Martin trainiert wurde, von Robert Schuster übernommen. Jörg Martin (Nandel), ebenso wie Uwe Stoffel und Thomas Schwab, konnten dazu bewegt werden, als Co-Trainer zur Verfügung zu stehen. Ziel für die Verantwortlichen wird es sein, die Mädchen die von den B-Juniorinnen aufgerückt sind, mit den verbliebenen Spielerinnen zu einer Einheit zu formen. Dadurch soll der Klassenerhalt möglichst frühzeitig gesichert werden, da die Liga in der kommenden Runde wesentlich stärker sein wird als bisher. Mit den etablierten Vereinen wie Harsberg, Landstuhl, Thaleischweiler, Heltersberg, bereichern die Aufsteiger wie Rimschweiler, Offenbach-Hundheim die Landesliga. Ebenso messen muss sich unser Team mit Siegelbach II, dem starken Absteiger aus der Verbandsliga, .

AH TV/SC Hauenstein

9:0 Sieg in Kapsweyer
Beim Grenzlandspiel gegen die SG Bobenthal/Kapsweyer konnten wir unter den Augen von TVH Trainerlegende Michael Seibel einen ungefährdeten Sieg erzielen. In regelmäßigen Abständen erzielten wir die Tore. Torschützen: Je 2x Dirk Berger, Oli Dums, Paul Mayer, sowie Timo Pust, Alexander Meyer und Marcel Sponheimer.
Nächstes Spiel
Samstag, 08.07., 18 Uhr, Sportfest Schwanheim

Damen SC/TV Hauenstein

SV Minfeld - TV/SC Hauenstein 3 : 2
Im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison trafen unsere Damen in Pleisweiler auf den "Double-Gewinner" der Landesliga Vorderpfalz SV Minfeld, die eigentlich die Berechtigung zur Verbandsliga hatten, aber aus nachvollziehbaren Gründen verzichteten. In einem recht flotten Spiel (in Anbetracht der fünfwöchigen Spielpause), gelang Annalena Seibel der Führungstreffer in einer ausgeglichenen Anfangsphase. Danach kam Minfeld immer besser ins Spiel. Immer wieder brachte die sehr gute Romy Fosselmann ihre Mitspielerinnen in Position und so gingen sie kurz vor der Pause mit 2:1 in Führung. Nach dem Wechsel konnten wir überraschend das Spiel offen gestalten und kamen wiederum durch Annalena Seibel zum Ausgleich, mussten dann aber doch noch das 2:3 hinnehmen, wobei wir noch drei hochkarätige Möglichkeiten vergeben haben. Der Gegner hatte aber auch noch die ein oder andere Chance, so dass das Ergebnis letztendlich in Ordnung ging. Am kommenden Sonntag treffen wir in Gossersweiler bei deren Sportfest auf den Gastgeber SV Gossersweiler/Stein-SC Busenberg, die als souveräner Meister in die Landesliga Vorderpfalz aufgestiegen sind und einige Spielerinnen in ihren Reihen haben, die schon in der Verbandsliga gespielt haben. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.