Aktuelle Informationen

Fußball, 21. August 2017
Montag, den 21. August 2017 um 14:03 Uhr

Bezirksliga Westpfalz

Handelfmeter in der Nachspielzeit entscheidet Derby
TV/SC Hauenstein II - SC Weselberg 1 : 2 (0 : 1)
Vor rund 120 Zuschauern fand das erste Heimspiel gegen den SC Weselberg am vergangenen Samstag statt. Die erste Hälfte war geprägt von vielen Zweikämpfen und Standardsituationen. Während der TVH meist mit langen Bällen die Stürmer Riggers und Roth in Szene setzte versuchte es Weselberg über die stark besetzten Flügelspieler. Letztendlich sorgte eine abgefällschte Flanke, die direkt bei Conzelmann landete, für die 1:0 Gästeführung in der 38. Minute. Unsere Chancen verpufften oft durch taktische Foulspiele der Gäste oder durch unkonzentrierte Ballabgaben. Sehr gut starteten wir in die 2. Hälfte. Nach einem Eckball in der 50. Minute von Jonas Haus jagte Dennis Neb den Ball mit großem Willen in das Tor. Danach war das Spiel ausgeglichen. Nach Platzverweisen auf beiden Seiten wurde das Spiel offen und turbulent. In der 80. Minute konnten wir einen aussichtsreichen Konter nicht clever genug zu Ende spielen und verpassten somit die Führung. Dagegen rettete Michael Wagner gegen Conzelmann in der 82. Minute. Das glücklicher Ende erwischte der SC Weselberg. In der 4. Minute der Nachspielzeit bekam unser Spielertrainer Lucas Seibel den Ball im Straufraum an den Arm geschossen. Den fälligen Handelfmeter vollstreckte der starke Kevin Büchler. Das Spiel wurde nicht mehr angepfiffen. Am kommenden Sonntag geht es zum bisher gut aufspielenden FV Rockenhausen.
Spielverlauf:
0:1 Conzelmann 38´
1:1 Neb 50´
1:2 Büchler 90+4´

So spielten wir:
Wagner-Becker-Lauth-Neb-Hagen (62. Wittauer, 73. Seibel L.)-Daub (70. Keller P.)-Seibel D.-Sander-Roth-Haus-Riggers

Beste Spieler:
Conzelmann-Büchler-Wagner-Neb

B-Klasse PS/ZW Ost

TV/SC Hauenstein III : SV Hilst  2 : 1 (0 : 1)
Zu unserem ersten Heimspiel der neuen Saison durften wir den Hilster SV im Haberdeich begrüßen. Und das war keine leichte Aufgabe, da Hilst nach dem 6:0 Sieg im ersten Spiel in Ruppertsweiler Tabellenführer war. Es war nach dem Spiel letzte Woche in Burgalben  Wiedergutmachung unsererseits angesagt.
Gegenüber letzter Woche, wo gerade mal 14 Spieler zur Verfügung standen, wären es an diesem Spieltag 22 gewesen. Das Ganze ist für unseren Trainer Wolle auch nicht einfach, da er dadurch 6 Spieler nicht in den Kader berufen konnte.
Nun zum Spiel: Wir hatten stark begonnen und einige gute Chancen in der ersten halben Stunde liegen gelassen. Nach einem unnötigen Fehler in unserer Abwehrreihe, ging Hilst mit 0:1 in Führung. Ab diesem Zeitpunkt wurden die Gäste immer stärker und man hatte das Gefühl, dass wir an diesem Tag mal wieder leer ausgehen würden. Mit 0:1 ging es in die Halbzeitpause. In der Kabine muss Wolle wohl einige klare Worte gefunden haben, denn in der zweiten Halbzeit sind wir viel besser, aggressiver und mutiger aufgetreten. Unserem Jungspunt, Philip Spengler, gelang in der 65. Minute der 1:1 Ausgleich. Wenn man beide Halbzeiten betrachtet, wäre dieses Unentschieden beiden Mannschaften gerecht gewesen.
Aber dann passierte etwas Verrücktes. Unsere Nummer 7, Malek Doumi, nahm sich ein Herz und zog von halblinker Position (Ecke Sechzehner) in der 80. Minute volley mit links ab und der Ball zappelte im rechten oberen Eck. Unglaublich aber wahr. So waren wir an diesem Tag der etwas glückliche Gewinner. Weiter so Jungs! Auf die zweite Halbzeit können wir aufbauen. Man hat gesehen, dass man Spiele mit Kampf und Siegeswillen gewinnen kann.
Aufstellung: C. Hahn, Schneider M., Jung M., Baque T., Braun J.(45. Doppler F.), Jung A.(68. Klein P.), Spengler P., Riggenbach M., Doumi M.(82. Reinhard J.), Keller C., Özkaya Y.,

Frauen SC/TVH - RW Göcklingen II  4 : 3

In einem weiteren Testspiel gegen den vorderpfälzischen Landesligisten RW Göcklingen II kamen unsere Damen zu einem überaus verdienten 4:3 Erfolg. Da bei den Gästen 5 Spielerinnen am Start waren, die letzte Saison regelmäßig in der Verbandsliga-Elf aufgelaufen sind, ist dieser Sieg noch höher zu bewerten. Unserer jungen Mannschaft fehlt hier und da noch die Abgeklärtheit um die schön herausgespielten Möglichkeiten zu verwerten, es ist aber in jedem Spiel eine Steigerung zu beobachten. Auch Rückschläge, wie das 0:1 am Samstag, als man nach 15 Sekunden und zwei Missverständnissen schon in Rückstand geraten ist, können verkraftet werden. Eigentlich hätte das Spiel mit 6:1 enden müssen, da ein Tor der Gäste extrem abseitsverdächtig war und das Erste eigentlich nicht fallen darf. Hier werden die Gründe noch besprochen werden müssen (mangelndes Aufwärmprogramm, falsche Anstoss-Taktik). Auch die schwache Schiedsrichterin war uns nicht hold. Sie pfiff zwei Tore von uns zurück und gab einen Elfmeter gegen uns, den sie aber auf Grund von sehr fairem Verhalten einer Göcklinger Spielerin, die zugab nicht gefoult worden zu sein, wieder zurück nahm. Die Tore erzielten Hannah Schenk, Sarah Zwick und Eva Gensheimer.

Vorschau

Bezirksliga Westpfalz
Sonntag, 27.08.2017 – 16:30 Uhr
FV Rockenhausen  -  TV/SC Hauenstein  II

B-Klasse PS/ZW Ost
Sonntag, 27.08.2017 – 15:00 Uhr
SV Hochstellerhof  -  TV/SC Hauenstein  III

Saisonauftakt A2-Junioren
Kreisliga Westpfalz Süd/Mitte

Freitag, 25.08.2017 – 19:30 Uhr
TuS Schönenberg JSG  -  TV/SC Hauenstein II
Spielort: Schönenberg

Vorbereitungsspiel
Samstag, 26.08.2017 - 19:15 Uhr
Frauen SC/TV Hauenstein – SV Herxheimweyher
(im Anschluss an das AH Ü32-Spiel)