Aktuelle Informationen

Fußball, 10. Dezember 2017
Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 21:15 Uhr

Mit den wetterbedingten Spielabsagen der beiden letzten Vorrundenbegegnungen endet die Vorrunde der Aktiven, der A-Jugend und der Damenmannschaft. Die Teams gehen nun in die Winterpause.
Die Fußballer bedanken sich nochmals bei den Fans und Gönnern und bei Allen, die  die Abteilung Fußball durch Ihren Beitrag,  ob groß oder klein, unterstützt haben.

Dank auch den Spendern und Sammlern der Tombolapreise für die Weihnachtsfeier der Abt. Fußball am Sa. 16.12.2017!

Sa. 16. Dez. 19.00 Uhr: Weihnachtsfeier Abt. Fußball, TV Gaststätte
Do. 14. Dez. 19.00 Uhr: Sitzung Fußballausschuss, TV Gaststätte

 

SC/TVH – Damenmannschaft - Halbzeit-Bilanz

Zur neuen Saison 2017/18 bekam die Damen-Mannschaft des SC/TV Hauenstein ein fast neues "Gesicht", einige Damen der "Ersten Stunde" beendeten letzte Runde, sowie zu Beginn und während der aktuellen Spielzeit aus persönlichen Gründen ihre Laufbahn. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön an alle, die zum Erhalt der Mannschaft in all den Jahren beigetragen haben! Durch die nachrückenden B-Juniorinnen konnte hier die Lücke aber wieder geschlossen werden und so startete man mit einer sehr jungen Mannschaft, mit dem Ziel Klassenerhalt, in die Zweifels ohne wesentlich stärker als letztes Jahr besetzte Landesliga Westpfalz. Zum Auftakt mussten wir stark ersatzgeschwächt nach Ramstein reisen und dort im Westpfalz-Pokal eine bittere 2:8 Niederlage einstecken, was zunächst für etwas Beunruhigung in den eigenen Reihen sorgte, die sich aber nach den folgenden 5 siegreichen Punktspielen schnell gelegt hatte. So wurden die Aufsteiger Kottweiler-Schwanden 5:2 und Hundheim-Offenbach 6:0 geschlagen, Ramstein (dieses mal selbst mit nur mit 10 Spielerinnen angereist) musste für die Pokalpleite büßen und unterlag mit 0:15 im Haberdeich, danach folgten Siege in Thaleischweiler-Fröschen 3:0 und gegen Landstuhl-Mittelbrunn 6:0. In den folgenden 5 Spielen wendete sich das Blatt, durch zahlreiche, immer wiederkehrende Ausfälle kam es zu einem Einbruch, der Trainingsbetrieb musste darunter leiden, somit auch die Leistungsfähigkeit. In den zwei Spitzenspielen in Siegelbach und Heltersberg versäumten wir es, die vielen wunderbar herausgearbeiteten Tormöglichkeiten in zählbares zu verwandeln und bekamen dann Aufgrund unserer Unerfahrenheit zwei Lehrstunden in Sachen Torausbeute, in Siegelbach (mit nur 10 Spielerinnen angereist) verloren wir mit 2:4, in Heltersberg mit 1:5. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Rimschweiler-Hornbach reichte es nur zu einem 2:2 (hier konnte man nach 0:2 Rückstand wenigstens einen Punkt retten), im Spiel gegen die für uns zum ungünstigen Zeitpunkt wiedererstarkten Damen aus Harsberg-Schauerberg war nach dem Seitenwechsel nichts mehr auszurichten, da wir unsere 3 "Handballerinnen" auswechseln mussten und zudem noch 7 weitere Spielerinnen fehlten, eine 1:4 Niederlage war die Konsequenz daraus. Im letzten Spiel in Hochspeyer trafen wir auf einen hochmotivierten Gegner, der mit teilweise überharter Spielweise unsere eigene Unzulänglichkeit ausnutzen und mit 2:1 die Oberhand behalten konnte. Vor allem unsere Torjägerin Eva Gensheimer (18 Tore in 10 Spielen, nur getoppt von der überragenden Heltersberger Torgarantie Nadine Fols 32 Tore in 10 Spielen) wurde mehrfach teils übel gefoult, konnte nur noch sporadisch trainieren und kam deshalb in den letzten Spielen nicht mehr an ihre Torgefährlichkeit der ersten Spiele heran. Die weiteren Torschützen waren Annalena Seibel und Sarah Zwick je 7, Tosca Farris 6, Naima Stoffel 4 und Jana Bienek 1 Tor. Somit stehen wir zum Jahreswechsel auf dem 3. Tabellenplatz mit 5 Siegen, einem Unentschieden und 4 Niederlagen, was 16 Punkte einbrachte und 43:19 Tore. Zu hoffen ist, dass wir in der Rückrunde wieder mit "Normalstärke" trainieren und spielen können, dann sollte ein Platz unter den ersten 5 Mannschaften zu machen sein.