Aktuelles
Fußball, 18. November 2016
Freitag, den 18. November 2016 um 09:25 Uhr

 

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

TuS Pirmasens - TV/SC Hauenstein II  1 : 1
Überheblich, faul, ängstlich, undiszipliniert, doof, so präsentierten wir uns beim Auswärtsspiel in PS bei der TuS, obwohl wieder eindringlich gewarnt und ermahnt wurde den Kampf anzunehmen (die Vorraussetzung auf dem Hartplatz und diesem Gegner) bauten wir die junge Mannschaft (war eigentlich eine B-Jugend), die zu Beginn eigentlich gar nichts von uns wollte, mit unserem laschen Spiel auf. Diese wussten was Sache ist, wurden von ihrem fanatischen Anhang und ihrem Trainer Kai Schacker (Spieler beim SC Hauenstein) nach vorne getrieben, wurden von Minute zu Minute immer besser und erkämpften sich verdient einen Punkt, wobei wir Glück hatten, dass das Spiel nicht noch verloren wurde! Yannick Roth mit einem an ihm verursachten Foulefmeter traf zum 0:1, war oftmals allein auf weiter Flur, da seine Mitspieler keinerlei Laufbereitschaft und Biss zeigten und nicht schnell genug in die gegnerische Hälfte nachrückten. So blieb vieles Stückwerk und fußballerische Magerkost, die für höhere Ziele, die sich die Mannschaft gesteckt hat, nicht ausreicht! An dieser Stelle noch herzliche Genesungswünsche an unseren ehemaligen Mitspieler Deven Schüttler, der sich kurz vor Ende der Partie schwer verletzt hat und im Rettungswagen abtransportiert werden musste.

Am kommenden Freitag geht es dann gegen Rodalben-Münchweiler, Anstoß ist um 19:00 Uhr im Haberdeich.

 

Landesliga Westpfalz Frauen

SC/TV Hauenstein - TuS Heltersberg  0 : 4 (0 : 2)
Erneute Niederlage zum Vorrundenabschluss!
Im letzten Vorrundenspiel konnten sich unsere Damen gegenüber den letzten Spielen etwas steigern. Bei konsequenter Chancenauswertung wäre ein wesentlich besseres Ergebnis im Bereich des Möglichen gewesen. Die fussballerisch überlegenen Gäste nutzten ihre Chancen und kamen zum verdienten Erfolg. Durch diese Niederlage rutschten die Mädels auf den letzten Tabellenplatz ab.
Durch bekannte Schwierigkeiten war es eine schwache Vorrunde und will man nicht absteigen, muss sich in der Rückrunde vieles verbessern und es muss ein Ruck durch die Truppe gehen.
Die Rückrunde startet am 18.3. mit dem vorentscheidenden Duell in Winnweiler.

Am Rande des letzten Spieles gaben die langjährigen Trainer Jörg Martin und Udo Memmer bekannt, dass sie in der kommenden Saison nicht mehr zur Verfügung stehen werden.


 

 
Fußball, 13. November 2016
Sonntag, den 13. November 2016 um 12:55 Uhr

Bezirksliga Westpfalz

SG Oberarnbach/Ob.-Ki. - TV/SC Hauenstein II  2 : 0 (0 : 0)
Oberarnbach nutzt Fehler in der Schlussphase

Unsere Zweite verlor das Verfolgerduell gegen Oberarnbach auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz mit 2:0. Dabei sah es in der ersten Halbzeit nicht nach einer Niederlage aus. Sehr gut sortiert starteten wir in die Partie, gewannen die Mehrzahl an Zweikämpfe und hatten mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten. Doch wie schon in den vergangenen Spielen werden hochkarätige Chancen nicht genutzt. In der 15. Minute verpasste Christian Ochs die Führung nur knapp als er den Ball am Tor vorbei schoss. Thorsten Riggers gelang es nicht nach einer 1:1 Situation den Ball am starken Tormann vorbei zu bringen. Zudem konnte Oliver Sander zwei gute Möglichkeiten nicht ausnutzen. Der von ihm erzielte Treffer wurde wegen „Foulspiels“ aberkannt. Als Christian Ochs klar im Strafraum gefoult wurde, entschied der Schiedsrichter auf Vorteil – anstatt auf den Punkt zu zeigen. Bereits in der 1. Hälfte hätten wir das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden müssen, aber wer die Tore nicht macht, wird in der Regel bestraft. In der zweiten Hälfte zeigte Oberarnbach, warum sie bereits seit 8 Spielen ungeschlagen sind und drückte uns für eine lange Phase in unsere Hälfte. In dieser Zeit konnten sie sich zwei gute Möglichkeiten herausspielen, die aber ungenutzt blieben. Doch auch wir hatten unsere Möglichkeiten. Ein Freistoß von Thorsten Riggers verfehlte nur knapp das Ziel. Christian Ochs konnte nach einer guten Vorarbeit von Yannick Roth den Ball nicht über die Linie drücken. Schließlich war erneut ein individueller Fehler unsererseits für die Führung verantwortlich. In der 89. Minute verloren wir den Ball im Mittelfeld. Nach perfektem Zuspiel in die Spitze nutzte Johannes Strasser die Möglichkeit gnadenlos aus. Danach schmissen wir alles nach vorne und wurden erneut durch Strasser bestraft. Eine erneut vermeidbare Niederlage! Bereits am Samstag erwarten wir im Haberdeich um 19:00 Uhr die Gäste aus Ramstein. Auf zahlreiche Unterstützung würde sich das Team sehr freuen.

Spielverlauf:
1:0 Johannes Strasser ´89
2:0 Johannes Strasser ´90+4

So spielten wir:
Rößel-Neb-Mengert-Hagen-Stahl-Jung (60. Roth)-Seibel D.-Sander-Ochs-Nishinaka-Riggers

Weitere Spieler:
Cerniauskas-Seibel L.

B-Klasse PS/ZW Ost

TV/SCH III - FC/VfB Münchweiler  2 : 2

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

TV/SC Hauenstein II - TSG Trippstadt  4 : 4
Gerechtes Untenschieden im Spitzenspiel!
Mit Tabellenführer Trippstadt stellte sich der erwartet starke Gegner im Haberdeich vor, eine Mannschaft fast nur mit Spielern des jüngeren Jahrgang besetzt, mit sehr guter Offensive, kleine, wendige und technisch gute Spieler. Die Anfagsphase wurde von uns bestimmt, Julian Braun erzielte nach gutem Angriff die 1:0 Führung, dann passierte das selbe wie letzte Woche, wir waren zu passiv und überliessen dem Gegner das Mittelfeld, gingen nicht mehr konsequent in die Zweikämpfe und so erzielte Trippstadt in wenigen Minuten die 2:1 Führung, die Yannick Roth mit sehenswertem Freistoß ausgleichen konnte. In der zweiten Hälfte dann wieder eine schwache Phase, die uns einen 2:4 Rückstand bescherte, dann kamen wir über den Kampf wieder ins Spiel und erzielten durch Philip Spengler und Jonas Haus zwei Tore zum 4:4 Endstand.

Frauen Landesliga Westpfalz

SC/TVH - TuS Heltersberg 0 : 4

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz

TV/SC Hauenstein/SV Hwdthl. - Rimschweiler-Hornbach  1 : 1
Tolles Spiel am Sonntag gegen den noch verlustpunktfreien Spitzenreiter Rimschweiler

Obwohl wiederum ersatzgeschwächt, gelang es uns nach anfänglicher Unsicherheit und schnellem 0:1 Rückstand diesen in ein 1:1 Unentschieden zu verwandeln, was Bedeutet, dass die Rimschweilerer Mannschaft ihren ersten Punktverlust in der Meisterschaftsrunde seit 3 Jahren hinnehmen musste. Sie waren im Spiel auch die überlegenere Mannschaft, aber unsere Mädels kamen von Minute zu Minute immmer besser ins Spiel, hatten mit Fabi Fischer wiederum eine überragende Torfrau und Sarah Zwick wurde ihrer Torjäger-Rolle gerecht und erzielte den glücklichen aber verdienten Ausgleich. Einen kurzen Schock-Moment gab es noch, als Lena Nowak verletzt zu Boden ging und sicherheitshalber ins Krankenhaus eingeliefert wurde, da sie kurze Zeit bewustlos war, von hier aus alles Gute für sie!

Vorschau KW 46

Bezirksliga Westpfalz
Samstag, 19.11. - 19:00 Uhr
TV/SCH II - FV Olympia Ramstein

B-Klasse PS/ZW Ost
Samstag, 19.11. - 17:15 Uhr
TV/SCH III - FC Merzalben

A-Junioren Kreisliga Westpfalz
Donnerstag, 17.11. - 19:00 Uhr
TuS/DJK Pirmasens - TV/SCH II

AH-Info SC/TV Hauenstein

Ü50 Hallenkreismeisterschaft
Am vergangenen Samstag nahmen die AH-Ältesten an der Ü50 – Hallenkreismeisterschaften in Contwig teil. Nach einigen Absagen reisten wir mit nur einem Auto voll Oldies zu Fünft und ohne etatmäßigen Torwart an.
Beim Turnier mit nur 6 Mannschaften mussten wir so mit Torwart Peter Frey ohne Ersatzspieler 5 Spiele absolvieren und zogen uns mit 2 Siegen, 2 Niederlagen und 1 Unentschieden sehr achtbar aus der Affäre. Torschützen waren dabei Markus Reichert (5) und Christoph Keller (4).
Im letzten Turnierspiel hatten wir den verlustpunktfreien Turniersieger FC Münchweiler bei einer 3:1 Führung 3 Minuten vor Spielende am Rande einer Niederlage, mussten dann aber - nachdem Markus Reichert verletzt ausscheiden musste - ziemlich ausgepowert noch 3 Gegentreffer binnen 2 Minuten hinnehmen und gaben so die Vizemeisterschaft aus der Hand.
Insgesamt waren es ein schönes, geselliges Turnier und wir wohl die fairste und ruhigste Mannschaft.
Dabei schwelgten die bestens gelaunten AH-Urgesteine, darunter 4 vierfache AH-Pokalsieger ergänzt durch Fußballgott Michael Göbbels mit zusammen weit über 100 Jahren AH-Erfahrung immer wieder in den Erinnerungen an vergangene, unvergesslich tolle und erfolgreiche AH-Zeiten.
Wichtigster Mann an diesem Tag war Rallyefahrer und Alkohol-Abstinenzler Harald Korz, der uns dankenswerterweise zum Turnier, von dort nach einigen Bierchen zum Abschluss ins Fabrikcafe und anschließend sicher nach Hause chauffierte.


 
Fußball, 05. November 2016
Samstag, den 05. November 2016 um 11:24 Uhr

Bezirksliga Westpfalz

VfB Reichenbach - TV/SC Hauenstein II 5:4 (2:0)
Serie gerissen - Vermeidbare Niederlage beim Tabellenführer

Ein sehr turbulentes und ereignisreiches Spiel sahen die Zuschauer in Reichenbach. Die Heimelf begann stark und zeigte durch ihr schnelles Umschaltspiel warum sie die Tabelle der Bezirksliga anführen. Unterstützt von unserer schläfrigen Anfangsphase ging Reichenbach verdient mit 2:0 in Führung. Lars Reinheimer und Jonas Jung sorgten für die Tore. Danach konnten wir das Spiel offener gestalten - nutzten aber unsere Einschussmöglichkeiten nicht. Somit ging es mit einem 2:0 Rückstand in die Kabine. In der zweiten Hälfte wollten wir schnellstmöglich den Anschlusstreffer erzielen was uns durch Dominik Seibel per Foulelfmeter in der 56. Minute gelang. Zudem zeigte der Schiedsrichter dem Heimaktuer die gelb-rote Karte. Doch diesen Vorteil konnten wir zu keiner Zeit richtig ausnutzen und verpassten das Spiel bewusst zu kontrollieren. Stattdessen unterlief uns Fehler um Fehler im Defensivverhalten, die Reichenbach gnadenlos ausnutzte. Wieder war es Lars Reinheimer und Jonas Jung die für die Heimelf auf 4:1 erhöhten. Unsere Elf gab zu keiner Zeit auf und glaubte stets an das scheinbar Unmögliche. Durch einen erneut verwandelten Foulelfmeter durch Dominik Seibel konnten wir den Spielstand wieder verkürzen ehe Torjäger Yannick Brehmer erneut einen krassen individuellen Fehler ausnutzte. In den Schlussminuten konnten wir das Spiel durch Thorsten Riggers und Dennis Neb nochmals spannend machen...Der Ausgleichstreffer wollte uns aber an diesem Tag nicht gelingen. Über den gesamten Spielverlauf gesehen eine mehr als vermeidbare Niederlage gegen einen anfälligen Tabellenführer. Die vielen individuellen Fehler waren dafür verantwortlich, dass die Serie von 6 ungeschlagenen Spielen endete. Am Sonntag muss gegen den Aufsteiger und Tabellennachbarn Oberarnbach wieder gepunktet werden um nicht wieder ins hintere Mittelfeld abzurutschen. Anpfiff ist um 14:45 Uhr in Oberarnbach. Der kommende Gegner ist seit 8 Spielen ungeschlagen...

Spielverlauf:
1:0 Lars Reinheimer '10
2:0 Jonas Jung '24
2:1 Dominik Seibel '56
3:1 Lars Reinheimer '62
4:1 Jonas Jung '63
4:2 Dominik Seibel '67
5:2 Yannick Brehmer '70
5:3 Thorsten Riggers '71
5:4 Dennis Neb '86

So spielten wir:
Rößel-Neb-Mengert-Stahl-Hagen (65. Jung)-Seibel D.-Cerniauskas-Seibel C.-Scherpf-Riggers-Ochs

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

Bruchmühlbach-Miesau - TV/SC Hauenstein  1 : 4
Lange Zeit sehr schwer taten sich die Jungs beim Auswärtsspiel in Miesau, obwohl vor dem Spiel darauf hingewiesen und gemahnt wurde, dass man von Beginn an die Zweikämpfe suchen muss und körperbetonter Einsatz die Vorraussetzung für ein erfolgreiches Spiel sein wird. Nichts davon war in den ersten 20 Minuten zu sehen, ähnlich wie in Grenzland in der zweiten Hälfte, wurde dem Gegner das Feld überlassen, der mit sehr aggresivem Spiel, machmal über die Grenzen des erlaubten, unseren Spielfluss erheblich störte. Leidtragender war Yannick Roth, der fast in jedem Zweikampf auf die Knochen bekam und Jonas Haus, der nach einem Alleingang brutal von hinten umgehauen wurde. Nichts desto trotz hatten wir es uns selbst zuzuschreiben, dass diese Hektik ins Spiel gekommen ist, da wir viel zu leichtfertig mit den Chanchen umgingen. Yannick Roth mit 3 Treffern und Philip Bergdoll mit einem gehaltenen Elfmeter beim Stand von 1:1 waren die Helden, Jonas Haus machte nach schöner Vorlage von Luca König das 4:1 klar. Der Trainer war während und nach dem Spiel etwas angesäuert, da einige Spieler die ausgewechselt wurden dies nicht akzeptieren konnten und mit einer Aggesivität vom Spielfeld gingen, die sie besser vorher auf dem Feld im Zweikampf mit dem Gegner gezeigt hätten!

Am kommenden Freitag kommt es dann im Haberdeich zum Spitzenspiel gegen Tabellenführer Trippstadt, Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Landesliga Westpfalz Frauen

SG Harsberg-Schauerberg - SC/TV Hauenstein 5 : 0 (2 : 0)
Chancenlos!
Mit nur 11 Spielerinnen und dem buchstäblich letzten Aufgebot waren wir in dem Spiel von Beginn an klar unterlegen. Der Sieg der Einheimischen geht auch in der Höhe voll in Ordnung.

Am kommenden Sonntag erwarten wir zum letzten Spiel in diesem Jahr die Mannschaft aus Heltersberg. Spielbeginn ist um 17 Uhr beim TVH.

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz

Kottweiler-Schwanden - TV/SC 3 : 0
Im Auswärtsspiel in Kottweiler gab es nichts zu holen für unsere Mädels. Auf dem ungewohnten Hartplatz trafen wir auf eine spielerisch sehr gute Mannschaft, die uns in allen Belangen überlegen war, dazu mussten wir noch 4 Stammkräfte ersetzen und konnten auch nicht auswechseln, da die Absagen recht kurzfristig waren. Am kommenden Sonntag wird dann die nächste, wahrscheinlich unlösbare Aufgabe bevorstehen, denn der ungeschlagene Tabellenführer Rimschweiler-Hornbach tritt um 11:00 Uhr im Haberdeich gegen uns an.


 
Fussball, 30. Oktober 2016
Sonntag, den 30. Oktober 2016 um 20:51 Uhr

Dienstwoche  Abt. Fußball

Mo. 07. 11.:  G. Reichert
Mi.  09.11.:   Paul Meier
Do. 10.11.:  Damen Fußball
Fr.  11.11.:  Helmut Seibel
So. 13.11.: Bernhard Zoller

Sitzung Fußballausschuss

Donnerstag, 10. Nov., 19.00 Uhr
TVH-Gaststätte

Bezirksliga Westpfalz

TV/SCH II beweist sich gegen Spitzenteam
TV/SC Hauenstein II – VFR Kaiserslautern 2:2 (0:2)
Die rund 120 Zuschauer sahen ein Bezirksligaspiel auf höchstem Niveau, welches bis zur aller letzten Sekunde für beste Unterhaltung sorgte. Dabei erwischten unsere Gäste aus Kaiserslautern einen besseren Start in die Partie. Durch gekonnt vorgetragene und technisch versierte Angriffe drückte uns das Team um Spielertrainer Michael Wolter in unsere Hälfte. Nur sehr selten konnten wir für Entlastung sorgen. In der ersten Halbzeit gelang es uns nicht die Räume eng zu gestalten und den Gegner zu pressen. Doch die zwei Gästetore resultierten nicht durch die gekonnten Spielzüge, sondern durch Unachtsamkeit und fehlende Konsequenz unsererseits. So sorgte ein Eckball in der 20. Spielminute für die 0:1 Führung den Timo Mangold am langen Pfosten ungehindert über die Linie köpfen konnte. Auch bei dem zweiten Treffer von Mangold in der 37. Minute ließen wir dem Gegner in allen Mannschaftsteilen zu viel Platz. Am Ende der ersten Hälfte hatten wir durch Kai Schacker noch zwei Möglichkeiten um den Spielstand zu verkürzen, die wir aber nicht nutzen konnten. Nach den vorgenommen Umstellungen in der Halbzeit zeigten wir in der zweiten Hälfte ein völlig anderes Gesicht und stellten den bisherigen Spielverlauf auf den Kopf. Dabei erspielten wir uns durch schön vorgetragene Angriffe über die Außenbahnen Chance um Chance und rissen dadurch unsere Zuschauer mit. Schließlich gelang uns in der 56. Spielminute durch den eingewechselten Kristof Scherpf der wohl verdiente Anschlusstreffer zum 1:2. Nach schönem Zuspiel von Dennis Neb lief Scherpf in den Strafraum, umkurvte den herauslaufenden Torwart und schob den Ball über die Torlinie. Auch danach spielten wir einen guten Fussball, gestalteten die Räume enger und sorgten immer wieder für Gefahr. Doch bis zur Nachspielzeit konnten wir mehrere gute Möglichkeiten (Schacker, Mengert, Lehner, Roth) nicht nutzen. Zudem wurden uns ein Treffer und eine sehr gute Möglichkeit durch das - an diesem Tag - unsichere Schiedsrichtergespann verwehrt. Doch von Aufgeben keine Spur. In der 3. Minute der Nachspielzeit warfen wir bei einem Eckball nochmal alles nach vorne. Nach einer Kopfballverlängerung sprang der Ball einem Gästeakteur an die Hand und der Schiedsrichter zeigte berechtigt auf den Punkt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kai Schacker sicher zum vielumjubelten Ausgleich zum 2:2. Aufgrund der sehr starken zweiten Hälfte geht der Ausgleichstreffer mehr als in Ordnung. Somit ist das Team um Lucas Seibel bereits seit 6 Spielen (davon 5 Siege) ungeschlagen und mittlerweile auf dem 6. Tabellenplatz angelangt. Zum Ende der Vorrunde müssen wir am kommenden Sonntag zum Tabellenführer VfB Reichenbach reisen. Mit der gezeigten Leistung und der derzeitigen Form brauchen wir uns auch vor diesem Gegner nicht zu verstecken. Anpfiff ist am Sonntag um 14:45 Uhr in Reichenbach.

Spielverlauf:
0:1 Timo Mangold ´20
0:2 Timo Mangold ´37
1:2 Kristof Scherpf ´56
2:2 Kai Schacker ´90+3

So spielten wir:
Rößel-Neb-Mengert-Stahl (46. Scherpf)-Hagen (75. Ochs)-Seibel D. (80. Roth)-Cerniauskas-Schacker-Lehner-Dauenhauer-Riggers

Weitere Spieler:
Hahn-Berberich-Becker-Jung

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

TV/SC Hauenstein II – JFV Pfälzer Bergland (verlegt)
Das Spiel gegen Pfälzer Bergland wurde kurzfristig auf Freitag den 2. Dezember verlegt. Der Gegner hat darum gebeten, da er nur 8 gesunde Spieler zur Verfügung gehabt hätte. Am nächsten Freitag geht es nach Bruchmühlbach-Miesau.

 

Landesliga Frauen

Enttäuschende Vorstellung!
SC/TV Hauenstein - TuS Hochspeyer 3:3 (2:0)
Im Spiel gegen den Tabellenletzten zeigten unsere Mädels eine schwache Vorstellung. Der Gegner war uns in vielen Belangen überlegen. Dennoch gingen wir bis zur Pause durch Treffer von Vicky Seibel und einem verwandelten Foulelfmeter von Emma Käppler mit 2:0 in Führung.
Nach dem Wechsel hatten wir bis zur 65. Min unsere beste Phase und kamen durch Jennifer Frank zum 3:0. Danach brachen wir aber erneut ein und die überlegenen Gäste kamen noch zum letztendlich verdienten Unentschieden.
Sollten sich die Damen weiterhin so präsentieren wird die Mission Klassenerhalt sehr schwierig.

Am kommenden Samstag spielen wir um 15.45 Uhr bei der SG Harsberg/Schauerberg.

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz

TVH/SCH/SVH - SC Siegelbach  7 : 2
Gegen den für uns in der Vergangenheit unbezwingbaren SC Siegelbach gab es am Sonntag einen 7:2 Sieg im Haberdeich. Die Kaiserslauterer spielten letzte Saison noch in der Regionalliga, hatten dann aber nach Querelen im Verein viele Spielerinnen verloren und so rückte die C-Jugend komplett hoch was zur Folge hatte, dass keine Spielerin vom älteren Jahrgang mehr zur Verfügung stand. Lange Zeit im Spiel hatten wir große Pobleme mit den sehr schnellen und technisch guten Siegelbacher Mädchen, eine hervorragend spielende Torfrau Fabienne Fischer bewahrte uns mit einigen fantastischen Paraden vor einem Rückstand. Wie schon letzte Woche erzielte Sarah Zwick die Führung, postwendend wieder der Ausgleich, danach die 2:1 Führung durch Sarah Zwick, die Julia Turchi und Lara Ehrgott zur 4:1 Pausenführung ausbauten. Nochmals Julia Turchi, Lara Ehrgott und Sarah Zwick machten den Sieg perfekt.

Am nächsten Sonntag geht es zum nächten ehemaligen Regionalligisten nach Kottweiler, die auch über eine sehr spielstarke Mannschaft verfügen, Anstoss dort um 14:30 Uhr.


 
Fußball, 24. Oktober 2016
Montag, den 24. Oktober 2016 um 11:56 Uhr

Bezirksliga Westpfalz

TV/SC Hauenstein II mit nun fünf Siegen in Folge!
TSG Kaiserslautern - TV/SC Hauenstein II 0 : 6 (0 : 1)
Unsere Zweite zeigte gegen den bis dato punktgleichen Gegner eine sehr gute Leistung und gewann am Ende auch in der Höhe verdient mit 0:6. Bereits in der 2. Minute sorgte Dominik Seibel mit einem Distanzschuss aus 20 Metern für einen Auftakt nach Maß. Schon in der Anfangsphase mussten wir aufgrund einer Verletzung von Oliver Sander einen Wechsel vornehmen - Yannick Roth kam in die Partie. Im Anschluss konnten wir uns mehrere Torchancen herausspielen, die wir jedoch nicht nutzen konnten. Zu einfach vergaben wir in der ersten Hälfte klare Möglichkeiten und so ging es mit einer 0:1 Führung in die Kabine. Nach der Pause erhöhten wir binnen 6 Minuten auf 0:4 und zeigten die in der ersten Hälfte vermisste Effektivität. In der 49. Spielminute erzielte Thorsten Riggers mit einem Heber über den herauslaufenden Torwart das 0:2. In der 51. Minute musste Yannick Roth den Ball nach schöner Vorarbeit von Tomas Cerniauskas nur noch über die Linie drücken. Das 0:4 gelang dem erneut sehr starken Dennis Neb mit links nach einem Eckball in der 55. Minute. Auch in der Folgezeit beherrschten wir unseren Gegner aus Kaiserslautern, die sich kaum Torchancen gegen unsere stabile Defensive erarbeiten konnten. In der 66. Minute war es erneut A-Jugendspieler Yannick Roth der ins gegnerische Netz traf und auf 0:5 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Thorsten Riggers mit seinem 8. Saisontreffer in der 77. Minute. Zusammenfassend eine erneut sehr gute Mannschaftsleistung unserer Jungs, die sich durch den 5. Sieg in Folge den 7. Tabellenplatz erkämpfen konnten. Am kommenden Sonntag kommt der Tabellenzweite VFR Kaiserslautern zum Heimspiel in den Haberdeich. Auf zahlreiche Unterstützung würden sich die Jungs sehr freuen.

Spielverlauf:
0:1 Dominik Seibel '2
0:2 Thorsten Riggers '49
0:3 Yannick Roth '51
0:4 Dennis Neb '55
0:5 Yannick Roth '66
0:6 Thorsten Riggers '77

So spielten wir:
Rößel-Neb-Mengert-Stahl-Hagen-Seibel D. (63. Scherpf)- Cerniauskas- Seibel C. (75. Ochs)-Dauenhauer-Riggers-Sander (6. Roth)

Weitere Spieler:
Becker

 

B-Klasse PS/ZW Ost

FK Clausen – TV/SC Hauenstein III  2 : 0

A-Junioren Kreisliga Westpfalz

TV/SC Hauenstein – JFV Westpfalz II 14 : 0
Gelungene Wiedergutmachung nach Niederlage!
Gegen einen eher mäßig aufgestellten Gegner gelang am Freitag ein deutlicher 14:0 Sieg im Haberdeich, die Tore erzielten Yannick Roth 4, Luca König 2, Jonas Haus 2, Sebastian Braun 2 und mit je einem Treffer Jannik Reinhard, Julian Braun, Nino Vangelista sowie Tim Litzenberger. Am kommenden Freitag geht es dann wiederum im Haberdeich gegen die Mannschaft des Pfälzer Berglandes (Kusel Umgebung), die mit einem 3:1 über Grenzland überraschten (wir haben 2:3 gegen diesen Gegner verloren), Anstoß 19:00 Uhr.

Landesliga Westpfalz Frauen

SG Thaleischweiler/Fröschen - SC/TV Hauenstein  6 : 1 (6 : 0)
Gegen Thaleischweiler konnten wir nur die ersten 25 Minuten mithalten. Nach dem Führungstor brachen dann alle Dämme und wir gerieten mit 0:6 in Rückstand.
In der zweiten Hälfte als die Einheimischen zurückschalteten und wir einigermaßen dagegenhielten konnten wir das Ergebnis halten, und kamen durch Jennifer Frank zum Ehrentreffer.
Am kommenden Samstag empfangen wir um 18 Uhr die Mannschaft von TuS Hochspeyer.

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz

JSG SV Lemberg/SV Obersimten - TV/SCH/SVH  1 : 6
Im Auswärtsspiel in Lemberg gab es einen 6:1 Sieg. Nach zwei Minuten erzielte Sarah Zwick schon die 1:0 Führung, paralell verletzte sich aber Luisa Seibel und musste schon nach 4 Minuten das Feld verlassen, danach waren wir etwas unsortiert und so erzielte Lemberg postwendend den 1:1 Ausgleich. Wiederum Sarah Zwick mit zwei Treffern, Hannah Schenk und Selina Spielberger ebenfalls mit zwei Toren stellten den Halbzeit und auch Endstand her, dazu kamen noch ettliche vergebene Groß-Chanchen und in der zweiten Hälfte auch ein konditionelles Problem, es war unser erstes Spiel seit 5 Wochen und konnten nicht mehr Wechseln, da einige unserer Stammkräfte in Urlaub bzw auf der Arbeit waren. Hervorzuheben ist die Leistung unserer jüngsten in der Mannschaft, Hanna Leidner, Selina Spielberger und Lena Nowak (alle 2003 geboren), die eigentlich im ersten C-Juniorinnen-Jahr sind, aber auch Annika Johann, die ihre Top-Gegenspielerin weitgehend aus dem Spiel nehmen konnte, sowie Laetita Meyer, die immer präsent in den Zweikämpfen war und Hannah Schenk, die nach langer Verletzung und ohne Trainingseinheit das Spiel "durchbiss"!

 

Vorschau

Bezirksliga Westpfalz
Sonntag, 30.10. - 15:00 Uhr
TV/SCH II - VfR Kaiserslautern

B-Klasse PS/ZW Ost
Sonntag, 30.10. - 13:15 Uhr
TV/SCH III - SG Bruchweiler

A-Junioren Kreisliga Westpfalz
Freitag, 28.10. - 19:00 Uhr
verlegt auf Freitag, 02.12.2016
TV/SCH II - JFV Pfälzer Bergland

Frauen Landesliga Westpfalz
Samstag, 29.10. - 18:00 Uhr
SC/TVH - TuS Hochspeyer

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz
Sonntag, 30.10. - 11:00 Uhr
TVH/SCH/SVH - SC Siegelbach


 
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 17 von 36