06. März 2012
Dienstag, den 06. März 2012 um 12:25 Uhr

SG Albersweiler/Hauenstein/Ranschb.- TV Waldsee 32:20 (15:12)
SG siegt gegen spielstarken TV Waldsee!

Mit dem TV Waldsee stellte sich am vergangenen Samstag eine der spielstärksten Mannschaften der Pfalzliga in der Wasgauhalle vor. Dennoch gelang der SG ein klarer Sieg. Zunächst konnten die Gäste das Tempo das die SG vorgelegt hat noch einigermaßen mitgehen. Doch mit zunehmender Zeit konnte sich die SG trotz mehrerer hundertprozentige vergebener Chancen immer wieder absetzen. Regina Müller eröffnete den Torreigen und Steffi Bohn legte sofort nach, so stand es nach 17 Minuten bereits 10:4 für die Heimmannschaft. In der 39. Minute konnten die Gäste sich nochmals bis zum 15:12 herankämpfen und hatten sogar die Möglichkeit mit einem Siebenmeter auf 2 Tore zu verkürzen, doch Susi Dausch im Tor der SG konnte sich zum wiederholtem Mal auszeichnen und so ging es mit einer Führung von 15:12 für die SG in die Pause. Nach dem Wechsel legte die SG noch einen Zahn zu und kam durch Tina Hagenmüller, Katja Spengler und Sabrina Scherthan zu weiteren Toren. In der 43. Minute, wohl der Knackpunkt für die Gäste, denn beim Versuch einen Tempogegenstoß zu laufen wurde die überragend spielende Regina Müller am Mittelkreis von hinten von ihrer Gegenspielerin unsanft umgerissen und die Unparteiischen zeigten nach kurzer Beratung die rote Karte für die Gästespielerin. Durch diese Entscheidung waren die Gäste anscheinend so geschockt, denn binnen fünf Minuten zog die SG durch Miriam Munz, Laura Schwarz und immer wieder Regina Müller auf 26:18 davon. Die SG versäumte es ihr Torkonto aufzubessern, denn immer wieder scheiterten die Angreiferinnen in aussichtsreichen Situationen an der Torfrau der Gäste, die ein Debakel für ihre Mannschaft verhinderte.

Während die Trainerin Teutsch mit der Leistung ihrer Spielerinnen einigermaßen zufrieden war, haderte sie jedoch  mit der  etwas harten Entscheidung der Schiedsrichter bei der Auslegung der roten Karte und sprach von einer klaren Benachteiligung ihrer Mannschaft. Peter Dincher sprach von einer soliden Leistung seiner Damen, aber was die Chancenauswertung angeht, hatten wir nicht unbedingt den besten Tag. Zu der roten Karte für die Gäste meinte Dincher, dass die Entscheidung vielleicht etwas hart war, doch von der Regel her dennoch vertretbar. Er fügte hinzu, „wenn man einen Tempogegenstoß mit solch einem Foul am Mittelkreis unterbindet, nimmt man immer eine Verletzung der Gegenspielerin billigend in Kauf, und so haben es die beiden Schiedsrichter auch gesehen und deshalb auch so entschieden“ .

So spielten sie: SG Albersweiler/ Hauenstein/ Ranschbach
Susi Dausch, Hannah Rapp, Marita Haberland , Katja Spengler (2), Miriam Munz (1), Sabrina Scherthan (3), Regina Müller.(11), Tina Hagenmüller (7),Vanessa Uhrig, Lisa Grüner, Laura Schwarz (1), Lisa Schütz und Steffi Bohn (7/3).

Zuschauer 150. Schiedsrichter: Jetter/ Rauland Kandel/ Bruchsal

Vorschau:
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 10.03. 2012 um 17.30 Uhr  beim TV Edigheim statt. Die SG, die als Tabellenführer antritt wird bemüht sein das Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und versuchen die Zuschauer nicht zu enttäuschen. Die Mannschaft zählt auf ihre treuen Fans und bittet um eine rege Unterstützung.