26. November 2012
Montag, den 26. November 2012 um 23:04 Uhr

VTV Mundenheim - TV Hauenstein 39: 22 (20:13)

Keine Chance für TVH Frauen in Mundenheim!

Mit einer deutlichen Niederlage endete das Match für die TVH-Frauen am vergangenen Samstag. Bereits nach 10 Minuten war das Spiel für die Mannschaft von Trainer Peter Dincher bereits gelaufen. Die Mannschaft musste auf Grund einiger Ausfälle erneut umgebaut werden und hatte so gegen den Geheimfavoriten keine Chance. Bis zur Halbzeit lagen die TVH Damen mit 20:13 in Rückstand. Die neu formierte TVH Mannschaft agierte im Rückwärtsgang einfach zu langsam und lud zudem die VTV nach ausgelassenen Torchancen und unnötigen Ballverlusten zu schnellen Kontern ein die zu leichten Torerfolgen für die VTV führten. Trainer Peter Dincher stellte nach der Partie fest. „Gegen so eine schnelle Mannschaft, steht man natürlich mit einer Mannschaft bei der 4 Stammkräfte fehlen auf verlorenem Fuß. Aber wir dürfen nicht jammern, wir müssen versuchen die Vorrunde einigermaßen zu überstehen und versuchen in der Rückrunde, wenn sich die Verletzten Misere etwas bessert, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu bekommen. Wenn man mit nur 9 Feldspielerinnen anreisen muss, kann man bei solch einem Spitzenteam nicht bestehen. Dennoch habe er in der einen oder anderen Situation auch gute Ansätze erkennen können“, so Dincher weiter.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Lisa Schütz, Steffi Bohn (4),Kareen Ehrlich (7/3),Julia Saar (1), Laura Schwarz (1), Christina Krüger (4/1), Lisa Grüner (3), Miriam Badinger und Isa Surmacz (2).
Schiedsrichter Jäckel/Starzak  (Schmelz)

Zuschauer 150

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 01.12. 2012 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein um 19.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den FSV Mainz 05 II. Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt steht momentan Zeit auf Platz 1 der Tabelle und ist somit als Favorit anzusehen. Dennoch muss jedes Spiel erst einmal gespielt werden und dauert 60 Minuten. „Meine Mannschaft wird alles daransetzten um gegen den Tabellenführer bestehen zu können. Mit einem guten Publikum im Rücken wird sie versuchen über den Kampf ins Spiel zu finden um bestehen zu können“, so Trainer Peter Dincher.