19. Februar 2013
Dienstag, den 19. Februar 2013 um 00:07 Uhr

FSG Oberthal/Hirstein -TV Hauenstein 20:21 (9:11)

Auswärtssieg für TV Hauenstein!

Mit einem hauchdünnen Sieg kehrten die Damen des TV Hauenstein am vergangenen Samstag aus dem Saarland zurück. Für Interimstrainer Peter Kuntz, der für den bisherigen Trainer Peter Dincher das Zepter beim TVH in die Hand genommen hat, stand nur der Sieg im Vordergrund. „Die Höhe des Sieges spielt für mich keine Rolle. Das Ergebnis sagt 21:20 für den TVH, das ist das Wichtigste  für mich und die Mannschaft“, so Peter Kuntz nach dem Spiel. Von Anfang an merkte man der Mannschaft an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte und so war eine stabile Abwehrarbeit die Grundlage für diesen so wichtigen Sieg. Bis zur Halbzeit stand es 11:9 für den TVH, der es versäumt hatte die Führung noch mehr auszubauen. Wiederum waren es technische Fehler und wenig Selbstvertrauen im Angriff, dass es nur zu einer knappen Führung von 11:9 reichte. Nach dem Wechsel konnte die Mannschaft von Trainer Peter Kunz die Führung auf vier Tore ausbauen und so die Oberthalerinnen immer auf eine sichere Distanz halten. In der 43 Minute musste Tina Hagenmüller nach der dritten Zeitstrafe das Feld verlassen und ab diesem Zeitpunkt kam der große Auftritt der beiden Saarländischen Schiedsrichter, die für dieses so wichtige Spiel eingeteilt waren. Sogar unparteiische Zuschauer fragten sich: „Wie kann so etwas passieren, dass fast Einheimische die sportliche Leitung dieses Spieles übernehmen können? Die Statistik zeigt es schwarz auf weiß 8 Zeitstrafen für den TVH, nur eine Zeitstrafe für Oberthal. Für diese Leistung der beiden Unparteiischen gab es nur Kopfschütteln bei den Zuschauern. In den letzten sechs Minuten musste der TVH permanent in Unterzahl spielen und die letzten zwei Minuten sogar in doppelter Unterzahl. Und dennoch wurde der knappe Sieg von 21:20 über die Zeit gebracht.

Zum Thema Trainerwechsel: Peter Kunz für Peter Dincher!

Nachdem Peter Dincher, der die Mannschaft zwei Jahre erfolgreich trainiert hat, eine neuen Arbeitsstelle in Saarbrücken angetreten hat und seinen Wohnsitz von Dahn nach Kaiserslautern verlegt hat, war dies mit dem Traineramt in der Oberliga zu einem Zeitfaktor geworden, der fast nicht mehr zu stemmen war. Die sportliche Leitung des TVH und Trainer Peter Dincher haben diese Problem am vergangen Donnerstag besprochen und sind zu dem Ergebnis einer sofortigen einvernehmlichen Trennung gekommen. Der bisherige Co Trainer Peter Kuntz wurde beauftragt, das Training und somit die Verantwortung für die Mannschaft zunächst bis zum Ende der Runde zu übernehmen.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Marita Haberland, Lisa Grüner, Tina Hagenmüller (4), Frederike Kuhfuß (3), Julia Saar, Steffi Bohn (2), Kristina Krüger (2), Kareen Ehrlich (4/1) Laura Schwarz (3) und Katja Spengler (3)

Vorschau:  Am Samstag, den 23.02.2013 spielt der TVH um 19.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den aktuellen Tabellenzweiten TSV Kandel. Die Mannschaft aus Kandel hat sich nochmals spielerisch verstärkt und gilt als Geheimfavorit für die Meisterschaft in der Oberliga. Die Mannschaft des TVH wird im ersten Heimspiel nach der Ära Peter Dincher jedoch ihren Zuschauern zeigen, dass der Wille zum Sieg vorhanden ist und somit alles geben um ein ebenbürtiger Gegner für den Favoriten aus Kandel zu sein. Deshalb bittet die Mannschaft um zahlreiche Unterstützung.