29. April 2013
Montag, den 29. April 2013 um 13:16 Uhr

TV Bassenheim-TV Hauenstein 33: 23 (13:10)

TVH- Frauen verlieren beim Meister!
Vor dem Anpfiff überreichte Mannschaftsführerin Tina Hagenmüller dem TV Bassenheim den obligatorischen Sekt für die errungene Meisterschaft und sprach die Glückwünsche aus.Die Damen des TVH haben ihr letztes Spiel beim Meister mit 33:23 verloren und beenden die Runde auf einem 11 Tabellenplatz. Bis zur Halbzeit reichte die Kraft der wieder ersatzgeschwächten Mannschaft von Trainer Peter Kuntz. Bis zur 58. Minute lagen seine Damen noch mit 8:5 in Führung. Dann begann das Verhängnis. In Folge der konditionellen Mängel schlichen sich wieder Fehler im Abspiel und im Abschluss ein und diese Schwäche nutzte der Meister aus und lag innerhalb weniger Minuten mit 13:10 in Führung. Nach dem Wechsel baute der Aufsteiger seine Führung bis zu 10 Toren aus und die zahlreichen Zuschauern erlebten ein wahres Feuerwerk des Favoriten. Der TVH hatte diesem nichts mehr entgegenzusetzen und sehnte den Schlusspfiff herbei. Mit 33:23 hat sich die Mannschaft des TVH dennoch achtbar aus der Affäre gezogen. Sportlich wird die Mannschaft von Trainer Peter Kuntz wohl in die Pfalzliga absteigen, was aber in der momentanen Situation wohl kein Schaden sein sollte. Nach dem grandiosen Aufstieg im Jahre 2012 begann das Verhängnis. Den Trainern Dincher und Kuntz war es nicht vergönnt zwei Spiele nacheinander die gleiche Mannschaft aufzubieten. Verletzte Spielerinnen, berufsbedingte Absagen dies waren die ständigen Hiobsbotschaften, mit denen sich die Trainer beschäftigen mussten. Zudem ließen die Trainingsbesuche infolge dieser Miseren stark zu wünschen übrig. Mitte der Runde kamen noch zwei gute Hiobsbotschaften auf Mannschaft und Trainer hinzu. Zwei Spielerinnen bekommen Nachwuchs und fallen so für den Rest der Runde aus. Wenn man alles zusammen nimmt hat sich die Mannschaft dennoch achtbar aus dieser verkorksten Saison herausgearbeitet und noch einen 11. Platz errungen. Es bleibt zu hoffen, dass sich die Mannschaft in der Pause bis September wieder regeneriert und mit neuem Elan das Thema Pfalzliga angehen kann. Die Mannschaft und ihr Trainer bedanken nochmals auf diesem Weg bei ihrem treuen Fans für die große Unterstützung in der doch nervenaufreibenden Saison 2012/13.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Hannah Rapp , Marita Haberland, Tina Hagenmüller (8), Julia Saar (2), Kareen Ehrlich (5/2) Laura Schwarz  (1), Lisa Schütz (1), Frederike Kuhfuß (5), Christina Krüger (1) und Katja Spengler.

Zuschauer 200 .