28. Oktober 2013
Montag, den 28. Oktober 2013 um 17:50 Uhr

TV Hauenstein – HSV Püttlingen 23:25 (13:8)
Der TVH verliert trotz sehr guter erster Halbzeit noch mit 23:25 Toren!

Solch ein Spiel zu verlieren ist fast nicht möglich und dennoch hat es für die Mannschaft vom TVH nicht gereicht. Nach 20 Minuten führten die Damen von Trainer Hermann Rempel sage und schreibe mit 11:4 Toren. Der TVH spielte wie in seinen besten Tagen: Der Zug zum gegnerischen Tor war da und in der Abwehr gestützt auf sehr gute Torwartleistungen wurde sicher gearbeitet. Lediglich von den Außenpositionen konnten einige frei heraus gespielte Chancen nicht verwertet werden. Nach 15 Minuten nahm der Gästetrainer Hans Werner Müller die erste Auszeit und faltete buchstäblich seine Mannschaft zusammen. Nach der 21. Minute und einer sicheren Führung im Rücken wurde beim TVH gewechselt. Für die nach einer Baby Pause zum ersten Mal wieder eingesetzte sehr gut spielenden Miriam Badinger auf der Spielmacherposition, kam Lisa Grüner. Jetzt kam der TVH etwas aus dem Tritt und die Gäste konnten auf 11:8 verkürzen. Doch Steffi Bohn und Kareen Ehrlich konnte zum beruhigenden 13:8 Halbzeitstand einnetzen. Nach dem Wechsel stellten die Gäste ihre Abwehr um nahmen Tina Hagenmüller und Steffi  Bohn in eine kurze Deckung. Doch trotz kurzer Deckung trafen Tina und Steffi in der 33. Minute zum 15:8 für den TVH. Jetzt kam der große Knackpunkt. Nach 5 Toren in Folge für die Gäste konnten sie in der 47. Minute zum ersten Mal sogar in Führung gehen und beim TVH klappte fast nichts mehr. In der Defensive wurde nicht mehr gearbeitet und in der Offensive  wurden die Bälle reihenweise den Gästen in die Hände gespielt. Diese Schwächephase wurde von den Püttlinger Spielerinnen ausgenutzt und in einen knappen 25:23 Sieg umgesetzt.
Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Hannah Rapp, Susi Dausch, Tina Hagenmüller (4), Lisa Schütz (3), Stephanie Bohn (5), Lisa Grüner (1), Kareen Ehrlich (7/1), Miriam Badinger (1), Katja Spengler (3), Regina Müller (2) und Lena Reichel.
Zuschauer 100
Schiedsrichter Metz/ Metz (Offenbach)

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 02.11.2013 um 19.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein in der Wasgauhalle  Hauenstein gegen den starken Aufsteiger TV Wörth. Trainer Herman Rempel hofft, dass seine Mannschaft die Niederlage gegen Püttlingen gut verarbeiten und die Leistung der ersten Halbzeit wie gegen Püttlingen wieder zeigen kann, dann sollte für den TVH der zweite Heimsieg herausspringen. Ob Trainer Hermann Rempel bis zum Wochenende gegen Wörth den Neuzugang Katharina Hahn vom TSV Kandel schon einsetzten kann wird in dieser Woche noch entschieden. Für den TVH wäre es eine echte Stärkung, denn Katharina Hahn spielt als Linkshänderin auf Außen immer eine tragende Rolle. Weiterhin hofft der Trainer, dass Laura Schwarz nach ihrer Verletzung wieder mit von der Partie sein kann.
Die Mannschaft hofft bei diesem wichtigen Heimspiel wieder auf die Unterstützung ihrer Fans.