10. Februar 2014
Montag, den 10. Februar 2014 um 18:55 Uhr

TV Hauenstein – VTV Mundenheim  31:35 (14:18)

TVH wehrt sich mit toller Aufholjagd gegen starken Gegner Mundenheim!
Am vergangenen Samstag unterlag der TVH trotz einer grandiosen Aufholjagd dem VTV Mundenheim knapp mit 31:35. Nach einer guten Anfangsphase beider Teams nutzten die Gäste beim Stande von 4:4 einige Abspielfehler des TVH rigoros aus und warfen einen Vorsprung von vier Toren heraus. Nach dem Wechsel legte der VTV Mundenheim, begünstigt durch eine miserable Abwehrarbeit auf Seiten des TVH, auf 20:28 vor. Die Rückraumschützen der Gäste hatten leichtes Spiel gegen die sehr offen deckende Mannschaft von Hermann Rempel. Nachdem Susi Dausch das Tor verlassen hat, musste Hannah Rapp ins Tor. Trainer Rempel stellte die Mannschaft um, was sich sofort auszahlen sollte. Kareen Ehrlich auf der rechten Außenbahn startete mit drei Toren die Aufholjagd.  Regina Müller und Steffi Bohn setzten weitere Akzente, bis es drei Minuten vor dem Ende plötzlich nur noch 31:33 für die Gäste stand. Der TVH war im Angriff, doch Steffi Bohn hatte Pech mit einem Lattentreffer und die Gäste nutzten einen Konter zum entscheidenden Vorsprung. „Hätten wir in dieser Phase ein wenig Glück gehabt, wäre eine Sensation wohl möglich gewesen“, so eine enttäuschte Abteilungsleiterin Nadine Schmitt nach dem Spiel.

Die Mannschaft bedankte sich nach dem Spiel bei ihrem Edel- Fan „Hugo“ mit einem Geburtstagslied für die willkommene Erfrischung.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Hannah Rapp. Lisa Schütz (2), Regina Müller (5),  Steffi Bohn (7), Miriam Badinger (1); Katharina Hahn (3), Laura Schwarz (2), Kareen Ehrlich (11/7), Julia Saar, Elena Bickert und Lisa Grüner

Zuschauer 100

Schiedsrichter Hummel/Weyrich (Rüsselsheim/Budenheim)

 

Vorschau:
Am Samstag, den 15.02.2014 um 18:00 Uhr spielt der TVH beim derzeitigen Tabellenführer TSV Kandel

 

weibl. B-Jugend
SG Albersweiler-Ranschbach - TVH 11:17 (7:8)

Trotz einer an diesem Tag nur mäßigen Leistung und ersatzgeschwächt gelang es gegen Albersweiler einen Sieg einzufahren. Damit konnte die Tabellenführung erreicht werden, was nicht nur der Verdienst einer überragenden Annalena Seibel mit 11 Treffern war.

Es spielten: Lisa Spengler, Lena Sarter (2), Emilie Keller (1), Luisa Seibel (Tor), Annalena Seibel (11), Pauline Spengler, Lena Seibel (2/1), Franzi Hirschel und Naomi Ferkah(1).