Aktuelles
29. Januar 2013
Dienstag, den 29. Januar 2013 um 15:59 Uhr

SG Ottersheim/ Bellh./Zeiskam -TV Hauenstein 36: 16 (20:9)

Verloren hatte der TVH dieses Spiel schon vor dem Anpfiff!

Nachdem sich im Training zwei weitere Spielerinnen vom TVH  schwer verletzt hatten, standen Trainer Peter Dincher somit nur noch 6 Feldspielerinnen zur Verfügung und so gab es für Trainer Peter Dincher keine Alternative als das bevorstehende Spiel bei der SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam auf einen späteren Zeitpunkt zu verlegen. Dieser Versuch scheiterte kläglich, denn die SG O/B/Z lehnte  den Vorschlag kategorisch ab. Somit blieb der sportlichen Leitung des TVH nur noch die Hoffnung übrig, dass von Seiten des Klassenleiters die Partie verlegt werden könnte. Doch auch diese Anfrage wurde negativ entschieden. So blieben dem TVH nur noch zwei Möglichkeiten. Entweder auf die Punkte zu verzichten und somit eine saftige Geldstrafe zu kassieren oder mit dem „letzten Aufgebot“ zu dem Spiel anzutreten. Zu der zweiten Möglichkeit hat sich bekanntlich die Mannschaft entschieden. Dass in diesem Fall sportlich für den TVH nicht viel heraus kommen kann, war man sich im Voraus im Klaren. Was sich aber während des Spieles die einheimischen Zuschauer gegenüber der Mannschaft von Trainer Peter Dincher erlaubt haben, (Die Rheinpfalz berichtete über die Zwischenfälle ausführlich) spottet jeglichem Fair- Play- Verhalten. Dies hat mit Anstand nichts mehr zu tun! Nur dem Einschreiten der Trainerin war es zu verdanken, dass die Schiedsrichter das Spiel wegen der Zuschauerausschreitungen nicht vorzeitig beendet haben. Der Mannschaft von Trainer Peter Dincher wird in der Presse großes Lob ausgesprochen, dass sie diese Demütigung sportlich ertragen hat und das Spiel nach 60 Minuten erst beendet hat. Die Mannschaft des TVH bedankt sich jedenfalls bei Ottersheim/Bellheim/Zeiskam für das sportliche Entgegenkommen recht herzlich und schlägt den Verein der SG für den Fair Play Preis des Pfälzer Handball Verbandes vor.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch (1), Hannah Rapp, Lisa Grüner (1),Miriam Badinger, Tina Hagenmüller (8/3), Frederike Kuhfuß, Julia Saar (3) und Katja Spengler (2)

Vorschau:  Am kommenden Samstag, den 02.02.2013 spielt der TVH in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den HSV Püttlingen Das Spiel beginnt um 19.00 Uhr. Trainer Peter Dincher hofft, dass sich die Verletztenmisere etwas bessert und eine schlagkräftige Mannschaft wieder aufgeboten werden kann, damit die Mannschaft nicht weiter in den Tabellenkeller rutscht.

 
14. Januar 2013
Montag, den 14. Januar 2013 um 22:09 Uhr

TV Hauenstein - DJK Marpingen  30:27 (15:17)

Mit einer Niederlage gegen den Saarländischen Vertreter DJK Marpingen startete der TV Hauenstein in die Rückrunde. Der Rückrundenstart in der Oberliga ist somit für die Mannschaft von Trainer Peter Dincher missglückt. TVH Trainer Peter Dincher musste neben Kareen Ehrlich, Frederike Kuhfuß noch auf Laura Schwarz kurzfristig wegen Krankheit verzichten. Somit war die Ersatzbank recht dürftig besetzt. Bis zur 30 Minute konnte der TVH beim Stande von 15:17 für die Gäste sehr gut mithalten und hatte sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen. Durch mehrere Abspielfehler im Angriff und großen Problemen im Abwehrverhalten schwächte sich die Dincher- Sieben selbst. Nach der Halbzeit schien auf Seiten des TVH eine neue Mannschaft aus der Kabine gekommen zu sein, denn nach 3 Minuten war der Rückstand  zum 18:18 aufgeholt. Der TVH steigerte sich im Abwehrverhalten und vorne im Angriff kamen die Anspiele haargenau an und wurden in Tore umgesetzt. Als Miriam Badinger in der 42 Minute nach einem schönen Anspiel von Tina Hagenmüller das 23:20 für den TVH erzielen konnte, keimte bei den Hauensteiner Fans die Hoffnung auf, dass heute etwas zu holen sei. Doch die Hoffnung währte nicht lange, denn bei einem Angriffsversuch musste Christina Krüger mit einem Krampf im Fuß das Spielfeld verlassen. Diese Situation nutzte der Marpinger Trainer Wegmann aus und ließ die bis zu diesem Zeitpunkt stärkste Spielerin auf Seiten des TVH, Tina Hagenmüller, in eine kurze Deckung nehmen. Auf Seiten des TVH wirkten nun die Spielerinnen etwas hilflos und durch eine Serie von vier Toren kippten die Gäste das Spiel. Die Dincher-Sieben konnten wegen der Personalmisere nicht mehr zurückschlagen und so wurde das Spiel mit 27:30 für die Gäste entschieden. Fazit von Trainer Peter Dincher nach dem Spiel: „Für meine Mannschaft war heute mehr drin, doch das Ausscheiden von Christina Krüger hat uns schwer getroffen und eine Alternative hatten wir leider nicht auf der Bank. Wir müssen in dieser Woche das Spiel gut aufarbeiten und konzentriert weiterarbeiten, dann wird der Erfolg zurückkehren und die nötigen Punkte zum Erhalt der Klasse können erreicht werden“

Der Gästetrainer Wegmann sprach von einer harten Arbeit seiner Mannschaft und lobte die Leistung der TVH Mädchen. In Anbetracht der personellen Situation auf Seiten des TVH, war dies eine starke Leistung, das uns alles abverlangte um als Sieger aus der Halle zu gehen.“

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Hannah Rapp, Tina Hagenmüller (6/2), Lisa Schütz (1), Julia Saar (1),  Stephanie Bohn (5/1), Christina Krüger (4/3), Lisa Grüner (2), Miriam Badinger (4) und Katja Spengler (4).

Schiedsrichter Junkes/Scholer (HV Saar)
Zuschauer 150

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 19.01.2013 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein bei der SG Otterheim/ Bellheim/Zeiskam  um 18.00 Uhr in Bellheim. Das Team von Trainer Peter Dincher wird trotz der miserablen Personalsituation alles daransetzen ein akzeptables Ergebnis zu erreichen. Die Mannschaft hofft bei diesem Derby auf eine gute Unterstützung ihrer treuen Fans.

 
07. Januar 2013
Montag, den 07. Januar 2013 um 20:06 Uhr

SG Walsheim/Essingen/Roth – TVHauenstein (Pokal)

SG Frauen kampflos eine Runde weiter!

Nachdem der Gegner das für Sonntag angesetzte Pokalspiel kurzfristig wegen Personalmangel abgesagt hat, ist der TVH eine Runde weiter.

Vorschau:

Am kommenden Freitag, den 11.01.2013 um 20.30 Uhr setzt der TVH im Heimspiel in der Wasgauhalle Hauenstein gegen die DJK Marpingen die Runde fort. Trainer Peter Dincher hofft, dass sich die Verletztenliste bei seiner Mannschaft etwas lichtet. Bekanntlich musste er in den letzten Spielen der Vorrunde auf Frederike Kuhfuß (Schulterverletzung), Kareen Ehrlich (Operation Hand) und Tina Hagenmüller (Meniskusoperation) verzichten. „Wir mussten in wichtigen Spielen bis zu drei Stammkräfte ersetzen. Dies hat uns sehr viel Potenzial gekostet, deshalb hoffe ich, dass meine Spielerinnen die Pause nutzen konnten, um sich zu regenerieren damit in der Rückrunde die nötigen Punkte zum Klassenerhalt eingefahren werden können“, so Trainer Peter Dincher..

Die Mannschaft hofft auf gute und zahlreiche Unterstützung ihrer Zuschauer.

Bitte achten sie auf den Termin: Freitag, 11.01.2013  Spielbeginn ist 20.30 Uhr.

 
18. Dezember 2012
Dienstag, den 18. Dezember 2012 um 13:10 Uhr

TV Hauenstein – TV Bassenheim 23:27 (9:14)
TVH Frauen verpassen Sensation gegen Tabellenführer!
Verloren hat der TVH dieses Spiel schon in der Anfangsphase. Nach 10 Minuten stand es bereits 6:0 für die Gäste ehe Kristina Krüger das erste Tor für den TVH warf. Im Angriff fand die Mannschaft von Trainer Peter Dincher kein Mittel um an der groß gewachsenen Gästeabwehr vorbei zu kommen. Und die Abwehr blieb unter ihren Erwartungen zurück, so dass den Gästen zunächst das Toreschießen leicht gemacht wurde. In der 17. Minute beim Stande von 3:12 für die Gäste nahm Trainer Dincher eine Auszeit und brachte mit Katja Spengler und Tina Hagenmüller erfahrenes Personal und ordnete eine enge Deckung gegen die Spielertrainerin Jessica Oster an. Schlagartig änderte sich der Spielverlauf. Eine sechs- Tore- Serie war die Folge für den TVH. Beim Stande von 9:14 aus Sicht der Gäste wurden die Seiten gewechselt. Nach dem Wechsel begann der TVH eine gute Serie und holte Tor um Tor auf. Jetzt klappte auf einmal das Passspiel und schöne Spielzüge konnten sicher abgeschlossen werden. Hinzu kam, dass Susi Dausch dank von 14 Paraden ihre Mannschaft im Spiel gehalten hat. Plötzlich stand es nur noch 17:16 für die Gäste und der TVH hatte mit Sieben- Meter und einem unnötigen Ballverlust die Möglichkeit einer Führung leichtfertig vergeben. „Dies war wohl die entscheidende Phase, in der wir auf die endgültige Verliererstraße geraten sind“ , so Trainer Dincher nach dem Spiel. Nach den vergebenen Chancen des TVH zogen die Gäste wieder auf 4 Tore davon und dieser Abstand blieb bis zum Schlusspfiff. Nach 60 Minuten musste sich der TVH mit 27:23 gegen den Favoriten aus Bassenheim geschlagen geben.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Hannah Rapp, Lisa Schütz, Julia Saar (2), Laura Schwarz, Christina Krüger (3/2), Lisa Grüner (1), Miriam Badinger (2), Steffi Bohn (9/1), Tina Hagenmüller (2), und Katja Spengler (3).

Schiedsrichter Geier/Schanz)

Zuschauer 120

Die Mannschaft und ihr Trainer Peter Dincher mit Co-Trainer Peter Kunz möchten sich auf diesem Wege bei allen Sponsoren, Fans und Freunden für die große Unterstützung in der Vorrunde recht herzlich bedanken und allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2013 wünschen.

Vorschau:  Die Rückrunde beginnt für den TVH wieder am Freitag, 11.01.2013 um 20.30 Uhr mit dem Spiel gegen Marpingen. Zu Beginn der Rückrunde hofft Trainer Peter Dincher, dass sich die Verletztenmisere etwas bessert und eine schlagkräftige Mannschaft wieder aufgeboten werden kann.

 
10. Dezember 2012
Montag, den 10. Dezember 2012 um 18:34 Uhr

HSG Wittlich - TV Hauenstein 39: 26 (21:14)

TVH Frauen in Wittlich chancenlos!

Mit einer gehörigen Schlappe für die TVH Frauen endete das Auswärtsspiel in Wittlich. TVH Trainer Peter Dincher kritisiert schlechte Deckungsarbeit seiner Mannschaft im Auswärtsspiel in Wittlich. „Meine Mannschaft konnte die Leistung, die sie im letzten Heimspiel gegen Mainz gezeigt hat, nicht wiederholen. In der Abwehr wurde die nötige Aggressivität vermisst und im Angriff trotz 26 erzielter Tore noch mindestens 15 glasklare Gelegenheiten vergeben. So kann man auswärts einfach nichts holen“, so ein frustrierter Trainer Peter Dincher. Bereits nach 2 Minuten stand es 3:0 für Wittlich. In der 20 Minute keimte etwas Hoffnung auf, denn der TVH kämpfte sich auf 15:12 heran. Bis zur Halbzeit wuchs jedoch der Vorsprung von Wittlich wieder auf 21:14 an. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der TVH verspielte der TVH um das andere mal im Angriff die Bälle und die routinierten Wittlicher nutzten dies mit schnellen Vorstößen und leicht erzielten Toren gnadenlos aus. Eine Umstellung in der Abwehr des TVH nutzte ebenso wenig, wie eine enge Deckung gegen die Leistungsträgerin Maria Flesch. Das Spiel blieb verfahren und somit mussten die „Dincher- Sieben“ mit einer Niederlage von 39:26 die weite Heimreise antreten.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, ab 31. Hannah Rapp, Lisa Schütz (3), Julia Saar (1), Laura Schwarz (1), Christina Krüger (5/3), Lisa Grüner (2), Miriam Badinger (2), Steffi Bohn (5) und Kareen Ehrlich (7/3)

Schiedsrichter Brawley/Krämer(Mainzl)

Zuschauer 80

Vorschau:  Am kommenden Sonntag, den 16.12.2012 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein um 17.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den aktuellen Tabellenführer TV Bassenheim. Nach einer Aufarbeitung der Niederlage in Wittlich wird sich die Mannschaft des TVH einiges einfallen lassen müssen, um erfolgreich bestehen zu können. Die Mannschaft von Trainer Peter Dincher möchte sich mit einer guten Leistung von ihren treuen Fans in die ersehnte Weihnachtspause verabschieden. Die Rückrunde beginnt für den TVH wieder am Freitag, 11.01.2013 um 20.30 Uhr mit dem Spiel gegen Marpingen. Zu Beginn der Rückrunde hofft Trainer Peter Dincher, dass sich die Verletztenmisere etwas bessert und eine schlagkräftige Mannschaft wieder aufgeboten werden kann.

Pokalrunde

Am Freitag, den 14.12.2012 voraussichtlich um 19.30 Uhr greift der TVH bereits in den Pokal Wettbewerb in Bornheim gegen den Pfalzligisten SG Walsheim/Essingen/Roth ein. Wie in den vergangenen Jahren wird die Mannschaft die Gelegenheit nutzten und in diesem Wettbewerb auf Betriebstemperatur zu bleiben und die nötige Spielpraxis zu behalten. Immerhin hat es die Mannschaft in den letzten Jahren im Pokalwettbewerb geschafft, das Endspiel zu erreichen.

 
«StartZurück21222324252627282930WeiterEnde»

Seite 24 von 31