Aktuelles
13. Januar 2014
Montag, den 13. Januar 2014 um 17:26 Uhr

RPS Oberliga Frauen
TV Hauenstein – DJK Marpingen  27:36 (16:16)

TVH startet mit Niederlage in die Rückrunde

Mit einer empfindlichen Niederlage ist der TVH in die Rückrunde der Oberliga gestartet. Bis zur Halbzeit konnte die Mannschaft von Trainer Hermann Rempel dem Favoriten Paroli bieten. Denn zu diesem Zeitpunkt stand es 16:16 unentschieden. Nach einem etwas holprigen Start und einem Rückstand von 7:13 in der 20. Minute kämpfte sich der TVH mit einer imposant aufspielenden Katharina Hahn heran und hatte sogar die Möglichkeit mit einer Führung in die Pause zu gehen. Nach dem Wechsel machte sich der Kräfteverschleiß beim TVH bemerkbar, denn der Ausfall von Tina Hagenmüller und Kareen Ehrlich (Urlaub) konnte nicht aufgefangen werden. zumal auch noch Lisa Schütz ebenfalls leicht angeschlagen nur bedingt einsetzbar war.  Erfreulich für die Mannschaft war, dass sich Anke Harde entschlossen hat, der Mannschaft in der Personalmisere mit ihrem Einsatz zu helfen. So dauerte es bis zur 40. Minute wo sich die Gäste etwas absetzen konnten. Obwohl eine Leistungssteigerung bei den Rempel-Sieben zu erkennen war, reichte es gegen den Tabellendritten nicht aus um bestehen  zu können. Nach 60 Minuten gingen die etwas routinierterer spielenden  Gäste mit 36:27 als Sieger vom Feld.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Hannah Rapp. Lisa Schütz (2), Regina Müller (4),  Steffi Bohn (7), Miriam Badinger; Katharina Hahn (9), Laura Schwarz (5), Anke Harde und Lisa Grüner

Zuschauer 100

Schiedsrichter Heckmann/ Plattner (Valendar)

 

Vorschau:

Am Samstag, den 18.01.2014  spielt der TVH beim noch punktlosen Aufsteiger HSG Kastellaun/Simmern. Spielbeginn ist 19.30 Uhr. Beim Aufsteiger muss der TVH alle Kräfte bündeln und den Kampf bedingungslos annehmen, denn zu Hause sind sie ein erstzunehmender Gegner.

 
17. Dezember 2013
Dienstag, den 17. Dezember 2013 um 19:19 Uhr

TV Hauenstein – SV 64 Zweibrücken  21:42 (10:19)

Tabellenführer deklassiert den TVH!

Regelrecht abgeschossen wurden am vergangenen Samstag die Damen des TVH vom Tabellenführer aus Zweibrücken. Nur bis zur 5 Minute konnten die Schützlinge von Trainer Hermann Rempel mithalten, dann begann das Fiasko. Zu diesem Zeitpunkt stand es 3:3 doch es deutete sich schon jetzt an, dass der TVH dieses Spiel verlieren wird. Anfängerfehler häuften sich, Siebenmeter wurden nicht verwandelt, freie Bälle vor dem Tor wurden leichtsinnig vergeben und eine Abwehr, die nicht vorhanden war, usw. Die wenigen Zuschauer die zu dem Spiel noch gekommen waren trauten ihren Augen nicht, so schlecht hatte der TVH schon lange nicht mehr gespielt. Sicherlich lag es auch an den Alternativen, die dem Trainer zur Verfügung stehen. Doch wenn auch die letzten Kräfte das Kämpfen und Spielen verlernt haben, kann man in der Oberliga einfach nicht bestehen. Bis zur Halbzeit lag der TVH aussichtslos mit 19:10 zurück. Nach dem Wechsel das gleiche Bild und er TVH kam immer weiter ins Hintertreffen. Hinzu kam noch das große Verletzungspech in der 51 Minute. Mannschaftsführerin Tina Hagenmüller wurde im Angriff bedrängt und verletzte sich so schwer, dass sie für den Rest der Runde definitiv ausfallen wird. Für die Mannschaft und ihren Trainer ein herber Verlust im Abstiegskampf. Eine Minute später verletzte sich  auch die gegnerische Angriffsspielerin Anne Wild so schwer, dass das Spiel 15 Minuten unterbrochen werden musste. Das ist einfach bitter, dass bei einem Zwischenstand von 35:15 sich zwei Spielrinnen so schwer verletzten, so der Kommentar von Martin Schwarzwald  Trainer der Gäste aus Zweibrücken.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch,  Lisa Schütz (4), Regina Müller (4), Tina Hagenmüller (3), Steffi Bohn (7), Kareen Ehrlich (3), Miriam Badinger; Katharina Hahn und Elena Bickert.

Zuschauer 50

Schiedsrichter Metz/ Metzl (TV Offenbach)

Am Samstag, den 11.01.2014 beginnt die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen die DJK Marpingen.

 

Weibliche B-Jugend

SV Bornheim-TVH  13-23 (5-11)

Die weibliche B-Jugend konnte einen weiteren Auswärtssieg in Höhe von 23:13 beim SV Bornheim erringen.
Es spielten: Lea Rudorf, Pauline Spengler, Lena Seibel (8/1), Lisa Spengler, Annalena Seibel (11/2), Naomi Ferkah , Luisa Kiefer, Lena Sarter (1), Emilie Keller (3), Lina Schneider, u. Luisa Seibel

 
25. November 2013
Montag, den 25. November 2013 um 17:48 Uhr

RPS-Oberliga Frauen

Mainz 05  2 -TV Hauenstein  41:23 (23:10)

Nichts zu ernten gab es am vergangenen Freitag für den TVH bei Mainz 05. Gegen die Mannschaft von Mainz 05, die sich mit Spielerinnen aus der 1. Mannschaft (zweiten Bundesliga) verstärkt hatte, stand der TVH auf verlorenem Fuß. Weiterhin machte das vom Gegner benutzte Harz der Mannschaft von Trainer Hermann Rempel große Schwierigkeiten. Zu allem Elend haderte der TVH mit dem Zeitstrafenverhältnis  8 zu 1 das die beiden Schiedsrichter nach Meinung des TVH ausgesprochen haben. Hier war eine seltsame Regelauslegung der beiden Unparteiischen zu erkennen. Hinzu kam noch viel Pech bei unzähligen Pfosten- und Lattenschüssen. Weiterhin stand bei den Mainzerinnen eine Keeperin im Tor, die den TVH-Angreiferinnen einige Torchancen mit glänzenden Paraden vereitelte. Nur die ersten 12 Minuten konnte der TVH mit dem schnellen Spiel der Mainzerinnen noch mithalten, dann setzten sich die schnellen und körperlich überlegenen Spielerinnen aus der Landeshauptstadt immer weiter ab. Zur Halbzeit lag der TVH schier uneinholbar mit 23:10 im Rückstand. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der TVH verzweifelte im Angriff fast an der sehr starken Torfrau und in der Abwehr wollte keine Spielerin wegen den seltsamen 2-Minutenstrafen noch etwas riskieren. Nur so ist die Leistung des TVH Teams zu erklären, so dass das Spiel  am Ende 41:23 für Mainz 05 stand.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Hannah Rapp, Lisa Schütz (5), Lisa Grüner (1), Regina Müller (4), Laura Schwarz (2), Tina Hagenmüller, Kareen Ehrlich (4/3), Miriam Badinger; Lena Reichel und Katharina Hahn (1) .

Zuschauer 50
Schiedsrichter Bartmann/Krull (Osthofen)

Vorschau: Am  Samstag, den 07.12. 2013 um 18.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein ihr nächstes Auswärtsspiel gegen die Mannschaft von Ottersheim/Bellheim.  Trainer Hermann Rempel hofft, dass die Niederlage in Mainz gut verkraftet wird und das Selbstvertrauen bei seiner Mannschaft wieder zurückkehrt und ein achtbares Ergebnis erreicht werden kann.. Die Mannschaft hofft bei diesem Auswärtsspiel auf die Unterstützung ihrer Fans.

 
12. November 2013
Mittwoch, den 13. November 2013 um 07:28 Uhr

RPS Oberliga Frauen

SG Mainz-Bretzenheim -TV Hauenstein  36:16 (15:5)

TVH erleidet Schlappe in Mainz-Bretzenheim!

Ohne Kampfkraft und  Einsatzwille kann man einfach nicht bestehen. Was waren die Gründe, dass die Damen des TVH klang- und sanglos am vergangenen Sonntag beim Aufsteiger untergingen. War es die vorausgegangene Bademanteltour oder der frühe Spielbeginn 16.00 Uhr oder dass Steffi Bohn berufsbedingt gefehlt hat? Gründe nach denen Trainer Hermann Rempel sucht um solch ein Debakel zu erklären. „Bei unserem Gegner lief alles wie am Schnürchen und bei meiner Mannschaft überhaupt nichts. Sie waren uns in allen Belangen überlegen und dann kommt es zu solch einem miserablen Ergebnis. Wir müssen dieses Spiel so schnell wie möglich abhaken und uns auf die weiteren Aufgaben konzentrieren“, so ein enttäuschter Trainer Hermann Rempel  Nach 30 Minuten lag der TVH schon 14:5 in Rückstand und in der zweiten Hälfte nach einer kleinen Leistungssteigerung kam diese deftige Niederlage in Höhe von 36:16 zustande. Jetzt hat die Mannschaft zwei Wochen Pause um am 23.11.2013 wieder nach Mainz reisen muss um gegen Mainz 05  anzutreten.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Susi Dausch, ab 45 Min. Hannah Rapp, Lisa Schütz (1), Lisa Grüner, Regina Müller (3), Laura Schwarz (1), Tina Hagenmüller (4), Kareen Ehrlich (2/2), Miriam Badinger (1); Reichelt und Katharina Hahn (4/1) .

Zuschauer 50

Schiedsrichter Schmitt/Welter (Rheinhessen)

 

Vorschau:
Am  Samstag, den 23.11.2013 um 17.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein bei der Mannschaft von Mainz 05. Trainer Hermann Rempel hofft, dass das Selbstvertrauen bei seiner Mannschaft wieder zurückkehrt um ein achtbares Ergebnis zu erreichen. Die Mannschaft hofft bei diesem Auswärtsspiel auf die Unterstützung ihrer Fans.

 
05. November 2013
Dienstag, den 05. November 2013 um 21:26 Uhr

TV Hauenstein -  TV Wörth 27:22 (14:10)

Wichtiger Sieg des TVH gegen Aufsteiger TV Wörth!

Kampfkraft, Einsatzwille und Routine das waren die Garanten für den Sieg des TVH über den TV Wörth. Weiterhin spielte dem TVH der Trainer der Gäste Martin Damm in die Karten in dem er sich auf Nebenkriegsschauplätze begab, an statt sich seiner Mannschaft zu widmen. Hätte er auf seine Mannschaft eingewirkt, damit sie die unzähligen Schritt- und Abspielfehler minimiert hätte und sich nicht über belanglose Ansagen des Hallensprechers unsinnigerweise aufgerieben, wäre es für seine Mannschaft mit Sicherheit dienlicher gewesen. TVH Trainer Hermann Rempel begann mit seinem Neuzugang Katharina Hahn auf der rechten Außenbahn, Kareen Ehrlich rückte an den Kreis und im Rückraum kam die wieder genesene Laura Schwarz zum Einsatz. Man merkte der Mannschaft sofort an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte und nach 10 Minuten stand es 5:0 für den TVH. In dieser Phase verletzte sich die überragende Steffi Bohn und musste für kurze Zeit auf die Bank. Jetzt merkte man beim TVH dass auf der  Bank Alternativen sitzen die sofort in die Bresche springen können. In den nächsten 10 Minuten wurde der TVH wieder nachlässiger und dies nutzten die Gäste aus und konnten zum 9:9 ausgleichen. Doch ein kleiner Zwischenspurt mit einem sehenswerten Tor von Kareen Ehrlich und einem Konter in Unterzahl, erfolgreich von Regina Müller abgeschlossen, führten zu einem Pausenstand von 14:10 für die Mannschaft von Trainer Hermann Rempel. Nach dem Wechsel konnte der TVH durch eine konsequente Abwehrarbeit gestützt auf gute Torhüter Leistungen von Susi Dausch und Hannah Rapp den Gegner  immer auf Distanz halten. Mit einer vorgezogenen Deckung abwechselnd von Miriam Badinger und Regina Müller sorgte der TVH dafür, dass sich die Gäste durch die vielen Schritt- und technischen Fehler selbst ausbremsten. Trainer Hermann Rempel freute sich nach dem Sieg von 27:22 und sprach von einem verdienten Sieg und einem gelungenen Einstand von Katharina Hahn die sich mit 5 erzielten Treffern in die Torschützenliste eintragen konnte. “Wenn Katrin Jantzer, die nach längerer Verletzungspause wieder im Mannschaftstraining ist, wieder einsatzfähig ist und Tina Hagenmüller, die aus privaten Gründen gefehlt hat, mit von der Partie sein können, brauchen wir uns vor keiner Mannschaft zu verstecken“ so ein gut gelaunter Trainer Hermann Rempel weiter.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Susi Dausch, ab 45 Min. Hannah Rapp, Lisa Schütz, Stephanie Bohn (9/4), Lisa Grüner, Katja Spengler, Regina Müller (6), Laura Schwarz (4), Kareen Ehrlich (2), Miriam Badinger (1); Reichelt und Katharina Hahn (5) .

Zuschauer 200

Schiedsrichter Brawley/Krämer (Bretzenheim)

 

Vorschau: Am kommenden Sonntag, den 10.11.2013 um 16.00 Uhr, spielt die Mannschaft des TV Hauenstein bei der SG Mainz- Bretzenheim. Trainer Hermann Rempel hofft, dass der Sieg über Wörth genügend Selbstvertrauen seiner Mannschaft gibt um ein achtbares Ergebnis erreicht werden kann. Die Mannschaft hofft bei diesem Auswärtsspiel auf die Unterstützung ihrer Fans.

 
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 19 von 31