Gerätturnen, 20. September 2016
Dienstag, den 20. September 2016 um 09:54 Uhr

Gerätturnen männlich

Philipp Feith auf Platz 6 bei den Deutschen Meisterschaften

Mit einer Überraschung gingen am vergangen Wochenende die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Bruchsal zu Ende. Bei der Siegerehrung zum Deutschen Sechskampf in der Altersklasse der 14 – 15 jährigen wurde Philipp Feith als sechster aufgerufen. Ein Ergebnis, mit dem keiner rechnen konnte.

Philipp durfte seinen Wettkampf am Sonntagmorgen in der Waldseehalle in Forst am Boden beginnen. Bis auf einen kleinen Fehler bei seinem letzten Element gelang ihm das sehr gut (11,60 Pkt.). Fehlerfrei ging es dann am Barren mit 11,50 Pkt. weiter. Auch am Reck zeigte Philipp keine schwächen und konnte sich über 9,40 Pkt. freuen. Das war ein guter Start in den Wettkampf.

Die zweite Hälfte des Wettkampfs wurde im Stadion Bruchsal absolviert. Auch bei recht ungemütlichen äußeren Umständen konnte Philipp mit seinen Leistungen überzeugen. Beim 100 m Lauf konnte Philipp schon nach 13,08 sec. das Ziel erreichen. Im Weitsprung überzeugte er mit 4,74 m und 9,29 m im Kugelstoß waren mehr als ordentlich. Nach den sechs Disziplinen konnte Philipp mit seinem Wettkampf sehr zufrieden sein. Als er dann bei der Siegerehrung als sechster aufgerufen wurde, war die Freude bei Ihm und den mitgefahrenen Fans sehr groß. Es ist sein bestes Ergebnis bei Deutschen Meisterschaften.

Dass Bastian Merz im Deutschen Achtkampf der Männer nicht mit seinem besten Ergebnis rechnen konnte, war im Vorfeld schon abzusehen. Bedingt durch Studium und Bachelorarbeit hatten sich bei Bastian in den letzten Monaten die Schwerpunkte verschoben. Für das sehr geringe Training zeigte er einen ansprechenden Wettkampf und wurde am Ende 23. Bemerkenswert waren die 44,76 m beim Schleuderball.

Wir gratulieren den Turnern für Ihre Erfolge und bedanken uns auch bei dem Betreuerteam um Jochen Stengel, dass die Turner das ganze Wochenende hervorragend unterstützt hat.