Aktuelles
06. Februar 2012
Montag, den 06. Februar 2012 um 23:24 Uhr

SG Albersweiler/Hauenstein/Ranschb – HSG Lingenfeld   44:23  (23:8)

Die SG landet hohen Sieg gegen HSG Lingenfeld!

Der Tabellenführer fand schnell zu seinem Spiel und nach 10 Minuten stand es bereits 7:1 durch Tore von Regina Müller, Steffi Bohn und Tina Hagenmüller für die SG. Diese schnelle Führung nutzte Trainer Peter Dincher aus um eine Umstellung vorzunehmen. Zunächst wechselte er Miriam Munz auf die Spielmacherposition und Lisa Schütz an den Kreis. Diese Umstellung tat dem Spiel der SG keinen Abbruch, denn beide harmonierten sehr gut miteinander und konnten sich sofort in die Torschützenliste eintragen. Neben Lisa Grüner kam auch Giulia Gläßgen in der ersten Hälfte zu ihren Einsätzen und auch sie fügten sich nahtlos in das schnelle Spiel der SG ein. Zur Halbzeit führte die SG bereits mit 23:8 Toren und das muntere Tore schießen setzte sich für das Team von Trainer Peter Dincher munter fort  In der zweiten Hälfte kam für die sehr gut agierende Susi Dausch im Tor nun Hannah Rapp zwischen die Pfosten und „Hannah“ fügte sich gleich mit mehreren Paraden sehr gut ins Spiel ein. Die Gäste wurden von der Heimmannschaft einfach überrollt oder durch zahlreiche schöne Spielzüge ausgespielt und diese wurden von der SG in zahlreiche Tore umgesetzt. Eine Schrecksekunde gab es in der 45 Minute für beide Trainer, denn Steffi Bohn und Simone Theilmann waren am Mittelkreis unglücklich zusammengeprallt und mussten behandelt werden. Doch nach kurzer Behandlung konnten beide Spielerinnen weitermachen. Nachdem Lisa Grüner das 30. und auch das 40. Tor für die SG erzielen konnte, kam auf der Bank der SG bei den Spielerinnen großer Jubel auf, denn das Bier für die nächste Mannschaftsfete ist somit gesichert. Die überforderten Gäste sehnten nun den Schlusspfiff herbei und die Spielerinnen der SG konnten sich bereits für das nächste und wohl schwerste Spiel am kommenden Sonntag bei dem Tabellen Zweiten Wörth etwas schonen. Trainer Peter Dincher war mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden und auf die 23 Gegentore angesprochen lächelte er verschmitzt und verwies auf die 44 erzielten Tore, die ihm sehr gefallen haben.

So spielten sie: SG Albersweiler/ Hauenstein/ Ranschbach
Susi Dausch, Hannah Rapp, Katja Spengler (3), Miriam Munz (6), Sabrina Scherthan (3), Regina Müller, (6), Tina Hagenmüller (5/1), Vanessa Uhrig, Lisa Grüner (6), Giulia Gläßgen (1), Lisa Schütz (5) und Steffi Bohn (8/3).
Zuschauer 100. Schiedsrichter: Thau(Kaiserslautern).

Vorschau:
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, den 12.02. 2012 um 16.00 Uhr  in Wörth gegen den Zweiten in der Tabelle statt. Die Wörther Mannschaft sinnen auf Revanche für die 29:27 Vorspielniederlage in Hauenstein. Es war wohl das beste und spannendste  Spiel vor 300 Zuschauern das beide Mannschaften in dieser Runde gezeigt haben. Die SG wird alle Kraft in dieses Spitzenspiel setzen um auch auswärts bei diesem schweren Gegner bestehen zu können. Für die Mannschaft und Trainer Peter Dincher ist dieses Spiel wohl schon eine Vorentscheidung um die Meisterschaft in dieser Runde. Hierzu sollten viele Fans der SG die Reise nach Wörth mitmachen und ihre Mannschaft  tatkräftig bei dem doch so wichtigen Spiel unterstützen.

Pfalzpokal
Im Pfalzpokal stehen die SG- Damen im Viertelfinale. Hier wurden wir dem HSG Lingenfeld zugelost. Das Spiel findet am Donnerstag, den 23:02.12 um 20:00 Uhr in Lingenfeld statt.  

 
30. Januar 2012
Montag, den 30. Januar 2012 um 22:34 Uhr

TV Schifferstadt - SG Albersweiler/Hauenstein/Ranschb. 21:22  (8:11)

Die SG siegt denkbar knapp beim TV Schifferstadt!
In einem Spiel in dem der Tabellenführer bei dem Dritten antreten musste, stand für beide Mannschaften viel auf dem Spiel. Die SG wollte unbedingt ihre weiße Weste behalten und der TV Schifferstadt die Vorspielniederlage wettmachen um den dritten Platz behaupten zu können. Nach einem guten Start vom Team von Peter Dincher mit 4:1 schlichen sich recht früh wieder viele Fehler bei dem Tabellenführer ein. Beim Stande von 6:5 für die SG nahm Trainer Peter Dincher eine Auszeit und unterbrach so den guten Lauf von der Heimmannschaft. Auch die Umstellung von einer 5:1 Deckung in eine 6:0 Formation schien Früchte zu tragen, denn nach 25 Minuten führte die SG mit 16:10. Bis zur Halbzeit konnte sich der TV Schifferstadt wieder herankämpfen und die Seiten wurden beim Stande von 11:8 für die SG gewechselt. In den zweiten 30 Minuten zeigte die SG wohl ihre schlechteste Leistung in dieser Saison. Nur den beiden Außen Regina Müller und Vanessa Uhrig ar es zu verdanken dass die SG sich immer in Front halten konnte. Mehrere Strafwürfe wurden vergeben, eine Schwäche im Abschluss und mehrer Stürmerfouls leistete sich die Mannschaft von Peter Dincher und so kam der Gegner immer wieder heran. Dass das Spiel nicht gänzlich kippte spricht für die Erfahrung und Abgeklärtheit der SG. „Trotz dieser eklatanten Schwäche hat meine Mannschaft das Spiel unbeschadet überstanden und so sind wir unserem Saisonziel ein gutes Stück vorangekommen“, bilanzierte so ein geschaffter Trainer Peter Dincher nach dem doch aufregenden Auswärtsspiel.
So spielten sie: SG Albersweiler/ Hauenstein/ Ranschbach
Susi Dausch, Hannah Rapp, Katja Spengler (4), Miriam Munz, Sabrina Scherthan (1), Regina Müller.(9/3), Tina Hagenmüller (1),Vanessa Uhrig (5) Lisa Grüner, Laura Schwarz, Giulia Gläßgen, Lisa Schütz und Steffi Bohn (2).
Zuschauer 100. Schiedsrichter: Quadt/ Ständer(Oggersheim/ Edigheim).

Vorschau:
Das nächste Spiel findet am kommenden Samstag, den 04.02. 2012 um 19.00 Uhr  in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den HSG Lingenfeld statt. Die Gäste belegen einen guten Mittelfeldplatz in der Tabelle und haben sich schon im Vorspiel als ein unangenehmer Gegner gezeigt. Die SG wird bemüht sein das Spiel mit großem Engagement anzugehen und hofft auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans.  

 
23. Januar 2012
Montag, den 23. Januar 2012 um 18:23 Uhr

TV Schifferstadt- SG Albersweiler/Hauenstein/Ranschbach vom Pfälzer Handballverband abgesagt!
Das Spiel am vergangenen Samstag wurde vom Pfälzer Handballverband offiziell abgesagt und mit 2:0 Punkten für die SG gewertet.
Wie kam es zu der Absage? Ein Verantwortlicher der TSG Mutterstadt hatte sich am letzten Montag bei unserem Trainer Peter Dincher gemeldet und um Spielverlegung wegen Mangels an Spielerinnen gebeten. Gleichzeitig hatte er uns drei Ausweichtermine angeboten. Da an den angebotenen Terminen die SG schon mit Spielen belegt war, konnte dem Wunsch auf Verlegung nicht zugestimmt werden. Der Pfälzer Handballverband hat daraufhin das Spiel offiziell abgesagt. Das Spiel wurde mit 0:0 Toren und 2:0 Punkte für die SG gewertet. In der Tabelle sind die Punkte bisher noch nicht berücksichtigt. So viel zur Spielabsage bei der TSG Mutterstadt!

Vorschau:
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag, den 29.01. 2012 um 16.30 Uhr bei dem Tabellendritten TV Schifferstadt statt. Für die SG ist dies ein richtungsweisendes Spiel im Kampf um die Meisterschaft. Ob der Spielausfall gegen die TSG Mutterstadt letztendlich ein Vorteil oder Nachteil für die SG war, wird sich zeigen. Trainer Peter Dincher hat seine Mannschaft in der letzten Woche jedenfalls gut auf dieses Spiel vorbereitet. „Wir müssen unsere ganze Kraft bündeln um bei den heimstarken Schifferstadtern bestehen zu können. Unsere Abwehr muss konzentriert zu Werke gehen und unser Angriff darf sich nicht allzu viele Fehlwürfe leisten, nur dann wird für uns etwas herausspringen“, so Peter Dincher im Vorfeld dieses wichtigen Auswärtsspiel in Schifferstadt. Die Mannschaft braucht bei diesem Spiel dringend die nötige Unterstützung der Fans und bittet die neue Anstoßzeit Sonntag, den 29.01.2012 um 16:30 Uhr zu beachten.

 
16. Januar 2012
Dienstag, den 17. Januar 2012 um 12:37 Uhr

SG Albersweiler/ Hauenstein/ Ranschbach-TUS Kaiserslautern-Dansenberg  33:21 (16:10)
SG startet mit hohem Sieg in die Rückrunde!


Im ersten Spiel der Rückrunde gelang der SG am vergangenen Samstag ein relativ hoher Sieg gegen  Kaiserslautern-Dansenberg. Die SG begann mit ihrem gewohnten schnellen Spiel und lag nach 4 Minuten bereits mit 3:0 durch Regina Müller, Steffi Bohn und Vannessa Uhrig in Führung. Diesen Vorsprung konnten die Gästen zwar noch ausgleichen, doch die SG zog wiederum durch Steffi Bohn und Katja Spengler auf 6:3 davon. Die SG zeigte ein sicheres  Spiel doch im Abschluss blieb die Dincher-Sieben hinter den Erwartungen etwas zurück. Entweder war die sichere Torfrau der Dansenberger auf der Stelle oder es versagten beim Abschluss die Nerven der Angreiferinnen der SG. So wurden die Seiten beim Stande von 16:10 für die SG gewechselt. In der zweiten Hälfte wechselte Trainer Peter Dincher mehrmals aus und brachte zunächst Laura Schwarz und Lisa Schütz, die sich sofort mit Torerfolgen in das Spiel der SG einbrachten. Im Tor löste Hannah Rapp in der 40 Minute die gut spielende Susi Dausch ab und „Hannah“ konnte sich gleich mit zwei Glanzparaden eindrucksvoll auszeichnen. Weiterhin wechselte Dincher Giulia Gläßgen, Lisa Grüner und Miriam Munz ins Spiel ein. Diese Maßnahme sollte sich gegen die etwas rustikal spielenden Gäste auszahlen, denn alle Spielerinnen der SG kamen zu Torerfolgen. Auch die Manndeckung von Sabrina Scherthan zeigte keine Wirkung, denn die SG zog unaufhaltsam davon und nachdem Tina Hagenmüller durch einen Doppelschlag in der 55. Minute das 29. und 30. Tor erzielen konnte, war das Spiel entschieden. Trainer Peter Dincher zog nach dem Spiel Bilanz und war mit der Chancenauswertung seiner Mannschaft in der ersten Hälfte nicht ganz zufrieden. Weiterhin lies die Abwehrarbeit etwas zu wünschen übrig. Dennoch zeigte er ein freudiges Gesicht, denn 2 wichtige Pluspunkte stehen auf der Habenseite der SG.

So spielten sie: SG Albersweiler/ Hauenstein/ Ranschbach
Susi Dausch, Hannah Rapp , Katja Spengler (1), Sabrina Scherthan (2), Regina Müller (8/3), Tina Hagenmüller (7/1), Giulia Gläßgen, Vanessa Uhrig (3), Steffi Bohn (6/1), Lisa Schütz (2), Lisa Grüner (1), Laura Schwarz (2) und Miriam Munz (1).
Zuschauer 100
Schiedsrichter: Baumann/Weiler ( Lustadt/Rülzheim)

Vorschau:
Am kommenden Samstag, 21.01.2012 spielt die SG in Mutterstadt gegen die TSG Mutterstadt. Spielbeginn ist um 18.00 Uhr. Die Mannschaft würde sich über eine große Unterstützung ihrer Fans sehr freuen, denn dies dürfte für die SG kein Spaziergang werden.
Im DHB Pokal wurde die SG dem starken HSG Lingenfeld zugelost. Das Spiel soll über die Faschingstage ausgetragen werden. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

 
06. Januar 2012
Freitag, den 06. Januar 2012 um 14:28 Uhr

Nach vier Wochen Pause greift die SG wieder in das Handballgeschehen ein. Die Mannschaft von Trainer Peter Dincher steht ja bekanntlich ohne Verlustpunkte an der Spitze der Pfalzliga und diesen Platz gilt es nun am kommenden Samstag, den 14.01. 2012 um 19.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen TUS Kaiserslautern-Dansenberg zu behaupten. Für Trainer Peter Dincher und seine Mannschaft keine leichte Aufgabe, doch diese sollte für den Tabellenführer zu schaffen sein. Die Mannschaft hat sich vorgenommen ihren treuen Anhängern im neuen Jahr 2012 weiterhin einen  attraktiven Handball in der Wasgauhalle Hauenstein zu zeigen. Deshalb bittet die Mannschaft ihre Fans um eine tatkräftige Unterstützung am Samstag, den 14.01.2012 um 19:00 Uhr in der Wasgauhalle gegen die Mannschaft aus Kaiserslautern-Dansenberg.

 

 

bild

 
«StartZurück31WeiterEnde»

Seite 31 von 31