Aktuelles
Gerätturnen 10. Juli 2021
Mittwoch, den 14. Juli 2021 um 19:44 Uhr

Uwe Reichert als Kampfrichter zu den olympischen Spielen in Tokio berufen!

Die Überraschung war groß, als Uwe im letzten Jahr durch den Internationalen Turnerbund als Kampfrichter zu den Olympischen Spielen eingeladen wurde. Damit rechnen konnte er nicht!

Uwe ist der erste Hauensteiner, dem diese Ehre zuteilwurde und er ist sehr stolz darauf.

Das Gerätturnen erlernte er erst mit 7 Jahren. Sein Trainer und Ziehvater war damals Alfons Keller. Seine ersten Sporen erturnte er sich in jungen Jahren bei den Gau-, Pfalz- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Die Arbeit an den 6 Geräten war hart, aber Ausdauer, Motivation, Ehrgeiz und Fleiß wurden am Ende doch belohnt. 3 x wöchentliches Training in Pirmasens, Dahn und Hauenstein im Stützpunkt zahlten sich dann doch aus. Sein größter Erfolg war 1988 bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in Warendorf im Deutschen Sechskampf Jgd. A, wo er den 3. Platz errang. Im Stützpunkt turnte er in der Landesliga, kurz darauf kämpfte er in der Regionalliga-Mannschaft (heute 3. Liga) von ASV Landau und später TSG Grünstadt um Sieg und Punkte. In jungen Jahren bildete er bereits die Nachwuchsturner im Stützpunkt aus und begann auch frühzeitig mit dem Kampfrichterwesen (heute schon seit über 30 Jahren Kampfrichter). Er arbeitete sich über die Gauliga, Landesliga bis zur Bundesliga empor. Seit 15 Jahren besitzt Uwe die internationale Kampfrichterlizenz und seit 10 Jahren teilt er in der 1., 2. und 3. Deutschen Turnliga die Kampfrichter für ihre Einsätze bei den Wettkämpfen ein. Sein erster internationaler Einsatz war 2013 bei den Spielen der kleinen Länder in Luxemburg. Kurz darauf war er zum ersten Mal beim Toyota Cup in Japan. In der Folgezeit war sein Terminkalender vollgepackt mit Länderkämpfen, Weltcups und Deutschen Meisterschaften. 2017 war seine erste WM in Montreal/Kanada, es folgten dann 2018 Doha/Katar und 2019 Stuttgart. 2021 dann die Europameisterschaft in Basel. Dazwischen immer wieder hochkarätige Weltcups und Qualifikationswettkämpfe für Tokio. Und dabei hat er offensichtlich einen sehr guten Eindruck hinterlassen.

Nicht nur die Athleten müssen sich zu den Olympischen Spielen qualifizieren. Auch die Kampfrichter müssen ihre Qualitäten nachweisen. Dabei werden die Wertungen der Kampfrichter bei den Weltmeisterschaften und Qualifikationswettkämpfen zu den Olympischen Spielen ausgewertet. „Geschaut wird darauf, ob die Wertungen zu den übrigen im Kampfgericht passen und ob es Auffälligkeiten gibt. Dabei geht es um Zehntel-Punkte“, weiß Uwe natürlich, dass er als Kampfrichter nicht nur die Turner beobachtet und bewertet, sondern auch seine Leistung, wie die aller Kampfrichter, ständig hinterfragt wird. Gezielt auf die Nominierung hingearbeitet habe er nicht, versicherte Uwe, „ich habe nur meinen Job gemacht, auch wenn sich das trivial anhört“.

Der Turnverein Hauenstein kann stolz sein, so einen aktiven Turner in seinen Reihen gehabt zu haben und ist zu Dank verpflichtet, denn am Jahresende wechselte er seinen Arbeitsplatz nach München und wird uns sehr fehlen.

Als „Ehrenamtler“ wird er auch in Tokio tätig sein, Sponsoren kennt er nicht.

Am 18. Juli steigt Uwe in München ins Flugzeug nach Tokio ein, wir wünschen ihm dort das Beste, ein gutes Auge und eine glückliche Hand bei seinen Wertungen von den weltbesten Turnern und viel olympisches Flair in Tokio.

Olympia ist ja das Non-Plus-Ultra für jeden Teilnehmer in seinem Leben.

 
22. April 2021
Mittwoch, den 23. Juni 2021 um 16:35 Uhr

22. April 2021

Uwe Reichert als Kampfrichter bei den Europameisterschaften im Turnen

Auf dem Weg zurück in die Normalität, finden in dieser Woche in Basel die Europameisterschaften Turnen der Männer und der Frauen statt. Nach über einem Jahr ist es für viele Athleten wieder einmal ein Wettkampf auf internationaler Ebene. Auch wenn die Wettkämpfe ohne Zuschauer stattfinden müssen, ist es für die Athleten auf dem Weg zu den Olympischen Spielen in Tokio ein wichtiger Meilenstein. Als Kampfrichter mit dabei ist vom TVH Uwe Reichert. Diese Europameisterschaften sind auch für ihn eine Premiere. Nach drei Weltmeisterschaften wurde er jetzt das erste Mal durch den Deutschen Turnerbund zu den kontinentalen Meisterschaften nominiert. Da er bereits für die Olympischen Spiele schon vom internationalen Turnerbund nominiert ist, hat er in Basel die besten europäischen Turner noch vor Tokio gesehen. Wünschen wir ihm bei seinen Wertungen eine glückliche Hand und viel Erfolg.


06. Mai. 2021

Uwe Reichert erfolgreicher Kampfrichter

Wenn die Turnerelite an die Geräte geht, dann ist unser Vereinsmitglied und Kampfrichter Uwe Reichert auch dabei. Nach den Weltmeisterschaften in Montreal, Doha und Stuttgart sowie diversen Welt-Cups und Länderkämpfen der vergangenen Jahre war Uwe in der letzten Woche bei den Europa-Meisterschaften in der St.-Jakobs-Halle in Basel/Schweiz wieder im Einsatz. Als internationaler Kampfrichter wertete er in der Qualifikation am Reck und im Mehrkampffinale am Sprung. Jeweils in der Position des sogenannten E-Kampfrichters war er für die Ausführung und somit für die Punkteabzüge auf Grund der Fehler bei den Übungen zuständig. Leider konnte er bei den Einzelfinalkämpfen am Samstag/Sonntag nicht mehr werten, da dort deutsche Turner in den Endkämpfen mit dabei waren. Die Corona-Bedingungen mit PRC-Test und Schnelltests waren bei der EM sehr streng, es gab auch keine Beanstandungen. Die EM in Basel war für Uwe in diesem Jahr der Auftakt, dem Anfang Juni die „Finals 2021“ in Dortmund und zwei Wochen später die Olympia-Qualifikation in München folgen. Dann kommen die Olympischen Spiele in Tokio vom 23. Juli bis 8. August, zu denen Uwe schon das Ticket in der Tasche hat, die wohl der Karrierehöhepunkt in seiner Kampfrichterlaufbahn sein werden.

Wir wünschen alle Uwe für diese weitern turnerischen Höhepunkte viel Erfolg und bei den Wertungen eine glückliche Hand.


 
Moritz Schumacher, C-Lizenz
Sonntag, den 25. April 2021 um 10:58 Uhr

Neuer Übungsleiter mit C-Lizenz im Leistungssport

Der Turnverein Hauenstein gratuliert Moritz Schumacher recht herzlich zur bestanden DOSB Trainer C-Lizenz im Leistungssport - Sportart Gerätturnen.
Moritz der seit seiner Kindheit beim Turnverein turnt und aktiver Turner des Stützpunkt Westpfalz Turngau ist,  konnte Anfang des Jahres unter erschwerten Bedingungen erfolgreich seine Trainer C-Lizenz ablegen.
Nachdem die Blockausbildung im Juli 2020 nicht stattfinden konnte, wurde in weiser Voraussicht am ersten Lehrgangswochenende im September 2020 von den Referenten der Fokus verstärkt auf die Hilfestellung gelegt. Dies eröffnete die Möglichkeit an den verbleibenden Wochenenden die Ausbildung Online zu gestalten.
Im Januar und Februar dieses Jahres fand dann die praktische und schriftliche Lernerfolgskontrolle der Trainer-C-Ausbildung des PTB statt. Trotz Lockdown, geschlossener Trainingsstätten, Kontakteinschränkungen, etc. konnte den angehenden Trainerinnen und Trainer, allen Widrigkeiten zum Trotz, eine professionelle Ausbildung ermöglicht werden. Durch die engagierten Referenten und der Nutzung von Onlineplattformen wurden abwechslungsreiche Onlinetrainings durchgeführt, die den „Neutrainern“ möglichst viele Facetten des Turnsports abverlangten.

Der Turnverein ist stolz, dass Moritz auch in Zeiten von COVID-19 seine Prüfung erfolgreich absolviert hat und wir zukünftig mit ihm, einen lizenzierten und engagierten Trainer für unseren Turnnachwuchs gewinnen konnten.

Hoffen wir, dass wir bald wieder unseren Turnbetrieb aufnehmen dürfen und Moritz sein erlerntes im Stützpunktraining an die Nachwuchsturner weitergeben kann.

bild


 
It´s Showtime
Montag, den 06. Januar 2020 um 12:25 Uhr

Unsere Mädels sind unsere Nummer 1 !!

Am 27.10.2019 war es dann endlich soweit. Nach monatelangem Training sind wir gemeinsam nach Rodalben gefahren, um unseren Tanz „Rio – die Paradiesvögel sind los“ vor der Jury von „Its Showtime“ zu präsentieren. Alle Kinder waren unheimlich aufgeregt aber voller Vorfreude. Gemeinsam wurde sich in der Vereinshalle geschminkt, frisiert und alle Kostüme nochmal durchgecheckt. Es erwartete uns in Rodalben ein gut gelauntes Publikum. Über 150 Eltern und Freunde unterstützten uns vor Ort. Die über 40 Mädels aus den vier Tanzgruppen des Vereins kamen als viertes an die Reihe und lieferten ein für uns perfekten Tanz ab! Farbenfroh, mit fetziger Musik und tollen Schrittkombinationen zeigten uns selbst die Kleinsten mit ihren 6 Jahren was sie in diesem Jahr gelernt haben. Der Applaus war groß und die Rückmeldung der mitgereisten Fans überwältigend. Leider konnten wir die Bewertung der Jury nicht ganz nachvollziehen, was uns aber nicht davon abhält, stolz auf unsere Kinder zu sein. Sie haben eine fantastische Leistung gebracht und sich weiterentwickelt. Wir Trainerinnen bedanken uns bei euch für diese Erfahrung und hoffen, dass ihr alle weiterhin mit soviel Spaß und Engagement dabei bleibt! Ein weiteres Dankeschön geht auch an alle Eltern, Helfer, Betreuer und an unseren Verein. Ohne Euch wäre dieses Projekt so nicht möglich gewesen!

Danke für diese schöne Zeit!

Eure Trainerinnen

Kerstin, Marcjanna, Agnes, Emelie, Lisa, Tina , Sarah, Lena, Vicky

bild

 
Gerätturnen, 23. September 2019
Montag, den 23. September 2019 um 15:23 Uhr

Erfolgreiche Deutsche Meisterschaften für Moritz Schumacher

Bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am vergangenen Sonntag in Eutin durfte Moritz Schumacher im Deutschen Sechskampf der Altersklasse 14 - 15 antreten. Dabei musste Moritz seine Leistungen am Boden, Barren und Reck den Kampfrichtern vorstellen. Im Stadion musste er beim 100 m Sprint, Weitsprung und im Kugelstoß zeigen, dass sich das Training der letzten Wochen doch gelohnt hatte.

Moritz zeigte einen guten Wettkampf und konnte sich nach einem langen Tag mit 55,616 Pkt. über Platz 14 freuen. Seine schönste Übung präsentiert Moritz am Barren. Hier wurde erreichte er mit 10,80 Pkt. seine persönliche Tageshöchstnote. Aber auch die beiden anderen Übungen in der Halle konnten sich sehen lassen (Boden 9,60 Pkt. und Reck 8,95 Pkt.). Im Stadion überzeugte er mit 13,56 sec. im 100 m Lauf, 4,41 m im Weitsprung und 10,36 m beim Kugelstoß.

Der TV Hauenstein gratuliert Moritz und dem gesamten Trainerteam zu diesem guten Ergebnis!

 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 15