Aktuelles
04. Dezember 2012
Dienstag, den 04. Dezember 2012 um 09:05 Uhr

TV Hauenstein – FSV Mainz 05 29: 24 (13:13)

TVH Damen gelingt Sensation gegen Tabellenführer Mainz 05!

Mit einer unglaublichen Energieleistung wurde der Tabellenführer FSV Mainz 05 von der Mannschaft des TVH regelrecht niedergekämpft. Die Damen von Trainer Peter Dincher, die wegen einer unglaublichen Verletztenmisere mit dem letzten Aufgebot das Spiel bestreiten mussten sind einfach über sich hinausgewachsen und haben so die Sensation geschafft. Der Favorit aus der Landeshauptstadt tat sich von Anfang sehr schwer gegen die gut gestaffelte und aggressive Deckung des TVH. Bis zur Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften entscheidend absetzen und so stand es nach 30 Minuten 13:13 unentschieden. Nach dem Wechsel gelang den Mainzern 6 Minuten kein Tor und dies nutzten Kareen Ehrlich mit zwei Sieben Meter und Laura Schwarz zu einer 16:13 Führung. Als in der 43 Minute die Gäste zweimal an Susi Dausch im Tor des TVH scheiterten und im Gegenzug die starke Steffi Bohn und Julia Saar zum 22:17 für den TVH trafen, keimte bei Trainer Peter Dincher und den Zuschauern die Hoffnung auf eine Sensation. Nachdem Steffi Bohn in kurze Deckung genommen wurde, wurde der Freiraum von Laura Schwarz und der überragend am Kreis agierenden Kareen Ehrlich genutzt und in Tore umgesetzt. Als der TVH in der 56 Minute das 26:21 gelungen war, stand der Anhang des TVH mit stehenden Ovationen hinter ihrer Mannschaft und fingen an diese große Sensation zu feiern. „Mit 29:24  hat meine Mannschaft einen Sieg geschafft, den ihr wohl mit diesen Vorrausetzungen (Verletzungen) niemand zugetraut hatte. Ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft, die Charakter und den nötigen Biss gezeigt hat, um dieses Spiel zu gewinnen“, so Trainer Peter Dincher nach dem Spiel, Trainerin Nikoletta Humm aus Mainz bedauerte, dass ihre Mannschaft ihr geliebtes „Harz“ in der Wasgauhalle nicht benutzen konnte und so auf die Verliererstraße geraten ist. Weiterhin beneidete sie den TVH um deren gute Torhüterin und sprach von einem verdienten Sieg des TVH.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein

Susi Dausch, Hannah Rapp, Lisa Schütz, Steffi Bohn (7), Kareen Ehrlich (11/4),Julia Saar (2), Laura Schwarz (4), Lisa Grüner (4), Miriam Badinger (1) und Isa Surmacz.

Schiedsrichter Zintel/ Zintel (Kirkel)

Zuschauer 100

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 08.12. 2012 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein um 19.30 Uhr bei der HSG Wittlich. Die HSG Wittlich steht in der Tabelle mit 2 Punkten besser platziert. Doch nach der gezeigten Leistung des TVH gegen den Tabellenführer keimt doch etwas Hoffnung bei Trainer Peter Dincher und seiner Mannschaft. Zu diesem Spiel fährt ein Bus. Die Abfahrzeit stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Anmeldung bitte am Donnerstag in der Turnhalle.

 

Weibliche C-Jugend

Die weibl.CJugend des TVH spielte am vergangenen Samstag gegen die JSG Wörth/Hagenbach.  Nach einem spannenden Match trennten sich beide Mannschaften mit 22:22. Die Gäste führten bereits mit 19:15 Toren. Doch kämpfte sich die Mannschaft von Trainerin Katja Spengler wieder heran und erreichte ein leistungsgerechtes 22:22.

Es spielten: Annalena Seibel (9), Lina Schneider, Lena Sarter (2), Naomi Ferkah (7), Lena Seibel (4), Emilie Keller, Lea Rudorf, Emilie Keller, Jule Rudorf, Jennifer Bohn.und Luisa Seibel.

 
26. November 2012
Montag, den 26. November 2012 um 23:04 Uhr

VTV Mundenheim - TV Hauenstein 39: 22 (20:13)

Keine Chance für TVH Frauen in Mundenheim!

Mit einer deutlichen Niederlage endete das Match für die TVH-Frauen am vergangenen Samstag. Bereits nach 10 Minuten war das Spiel für die Mannschaft von Trainer Peter Dincher bereits gelaufen. Die Mannschaft musste auf Grund einiger Ausfälle erneut umgebaut werden und hatte so gegen den Geheimfavoriten keine Chance. Bis zur Halbzeit lagen die TVH Damen mit 20:13 in Rückstand. Die neu formierte TVH Mannschaft agierte im Rückwärtsgang einfach zu langsam und lud zudem die VTV nach ausgelassenen Torchancen und unnötigen Ballverlusten zu schnellen Kontern ein die zu leichten Torerfolgen für die VTV führten. Trainer Peter Dincher stellte nach der Partie fest. „Gegen so eine schnelle Mannschaft, steht man natürlich mit einer Mannschaft bei der 4 Stammkräfte fehlen auf verlorenem Fuß. Aber wir dürfen nicht jammern, wir müssen versuchen die Vorrunde einigermaßen zu überstehen und versuchen in der Rückrunde, wenn sich die Verletzten Misere etwas bessert, die nötigen Punkte für den Klassenerhalt zu bekommen. Wenn man mit nur 9 Feldspielerinnen anreisen muss, kann man bei solch einem Spitzenteam nicht bestehen. Dennoch habe er in der einen oder anderen Situation auch gute Ansätze erkennen können“, so Dincher weiter.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Lisa Schütz, Steffi Bohn (4),Kareen Ehrlich (7/3),Julia Saar (1), Laura Schwarz (1), Christina Krüger (4/1), Lisa Grüner (3), Miriam Badinger und Isa Surmacz (2).
Schiedsrichter Jäckel/Starzak  (Schmelz)

Zuschauer 150

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 01.12. 2012 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein um 19.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen den FSV Mainz 05 II. Die Mannschaft aus der Landeshauptstadt steht momentan Zeit auf Platz 1 der Tabelle und ist somit als Favorit anzusehen. Dennoch muss jedes Spiel erst einmal gespielt werden und dauert 60 Minuten. „Meine Mannschaft wird alles daransetzten um gegen den Tabellenführer bestehen zu können. Mit einem guten Publikum im Rücken wird sie versuchen über den Kampf ins Spiel zu finden um bestehen zu können“, so Trainer Peter Dincher.

 
19. November 2012
Montag, den 19. November 2012 um 17:40 Uhr

TV Hauenstein – SG Saulheim 23:27 (10:16)

TVH Frauen verlieren das „Vier Punkte“ Spiel gegen die SG Saulheim!
Mit einer undiskutablen Leistung gegen den Mitaufsteiger Saulheim haben es die TVH Frauen verpasst, sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Diese Niederlage bereitete der Mannschaft und ihrem Trainer Peter Dincher einen bitteren Abend. Zunächst musste der Trainer den Ausfall von Tina Hagenmüller (Knieoperation), Frederike Kuhfuß (Schulterverletzung) und Karren Ehrlich (Handverletzung) kompensieren. Dies ist nicht gelungen zumal noch bei Spielerinnen im privaten Umfeld Ereignisse eingetreten sind, die sie offenbar daran hinderten eine konzentrierte Leistung zu bringen. So blieb es alleine Steffi Bohn und Regina Müller vorbehalten die Mannschaft einigermaßen mit ihren Torerfolgen im Spiel zu halten. Zu allem Elend kamen unmögliche Abspielfehler hinzu, die von den Mitspielerinnen nie und nimmer zu verwerten waren. Die Gäste nutzten die Schwächen der TVH- Damen gnadenlos aus und führten zur Halbzeit bereits sicher mit 16:10 Toren. Nach dem Wechsel entstand der Eindruck, dass sich der TVH etwas gefangen hat und so konnte der Abstand auf drei Tore verkürzt werden. Doch der Eindruck war nur kurz. Denn nach wiederum unmöglichen Abspielfehler und unnötigen Ballverlusten kamen die Gäste zu Chancen, die sie wiederum nutzten und zu leichten Torerfolgen zum 27:23 Sieg. Nach der blutleeren und kopflosen Leistung der TVH Mannschaft wird das Restprogramm bis zu Spielpause recht schwer und der Abstieg wird wohl mit dieser Leistung nicht zu vermeiden sein.
Es Spielten: Susi Dausch, Hannah Rapp, Steffi Bohn (7), Miriam Badinger (4), Christina Krüger (3/1), Julia Saar (1), Laura Schwarz, Lisa Schütz (3), Regina Müller (4), Katja Spengler (1), Lisa Grüner und Isa Surmacz.
Schiedsrichter Fass/Wallenfels (Fußgönnheim/Ottersheim)
Zuschauer 100

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 24.11. 2012 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein um 18.00 Uhr bei dem VTV Mundenheim. Trainer Peter Dincher hofft, dass sich das Lazarett etwas lichtet und die Mannschaft des TVH sich einigermaßen gut aus der misslichen Lage ziehen wird.

 
12. November 2012
Montag, den 12. November 2012 um 18:15 Uhr

TSG Friesenheim - TV Hauenstein 23: 20 (10:11)

Unglückliche Niederlage für TVH Frauen in Friesenheim!

Mit einer unglücklichen Niederlage mussten die TVH- Frauen die Heimreise nach Hauenstein antreten. In den ersten dreißig Minuten waren sich beide Mannschaften ebenbürtig. Die Teams spielten aus einer starken Defensive heraus, hatten aber große Probleme die Ballgewinne im Angriff zu verwerten. Dennoch lag der TVH nach der ersten Hälfte mit 11:10 in Führung. Nach dem Wechsel glich die TSG Friesenheim aus und kippte das Spiel zu ihren Gunsten. Dem TVH gelang acht Minuten kein Tor oder wurde in aussichtsreichen  Positionen von dem Schiedsrichter-gespann aus Ludwigshafen-Edigheim und Mundenheim zurückgepfiffen. Diese Ansetzung des Schiedsrichtergespannes war auch Anlass zu großer Kritik des Trainers Peter Dincher. Dieser Lapsus sollte eigentlich einem verantwortlichen Schiedsrichtereinteiler nicht passieren. „Diese Ansetzung war einfach sehr unglücklich und ist nicht zu verstehen“, so Trainer Peter Dincher weiter. Die Mannschaft des TVH lies jedoch nichts unversucht um das Spiel noch zu kippen, doch alle Bemühungen waren vergebens und am Ende hatte die etwas glücklichere Mannschaft das Spiel mit 23:20 gewonnen.

Zum Einsatz kamen: TV Hauenstein
Susi Dausch, Hannah Rapp, Lisa Schütz, Regina Müller (3), Steffi Bohn (4),Kareen Ehrlich (5/3),Julia Saar (2), Frederike Kuhfuß (4), Laura Schwarz (1), Christina Krüger (1), Lisa Grüner, Miriam Badinger und Isa Surmacz.

Schiedsrichter Hetzel/ Keth (Lu-Edigheim7 Mundenheim)

Zuschauer 150

Vorschau: Am kommenden Samstag, den 17.11. 2012 spielt die Mannschaft des TV Hauenstein um 19.00 Uhr in der Wasgauhalle Hauenstein gegen die SG Saulheim. Nach einer Aufarbeitung der Niederlage in Friesenheim wird die Mannschaft des TVH alles daransetzen, dass die Punkte in Hauenstein bleiben. Die Mannschaft von Trainer Peter Dincher hofft wie gegen Zweibrücken auf zahlreiche Unterstützung seiner treuen Fans.

 

Weibliche C-Jugend

Die weibl.CJugend des TVH gewann am vergangenen Sonntag im Derby gegen Annweiler/Wernersberg nach einem spannenden Match mit 19:33 (12:10)
Tore: Annalena Seibel 6, Lina Schneider 6, Franzi Hirschel 1, Lena Sarter 3, Naomi Ferkah 4, Lena Seibel 9, Emilie Keller 3

 
29. Oktober 2012
Montag, den 29. Oktober 2012 um 17:08 Uhr

Voranzeige!

Am kommenden Sonntag, den 04.11.2012 spielt der TV Hauenstein in der Wasgauhalle Hauenstein um 17.00 Uhr gegen den SV Zweibrücken. Die Gäste aus Zweibrücken sind unmittelbarer Tabellenachbar des TVH. Nach einem schwachen Start haben sich die Rosenstädterinnen an das Mittelfeld herangekämpft und werden sicherlich ein sehr ernst zu nehmender Gegner für unsere Mannschaft sein. In der Vergangenheit haben sich beide Mannschaften immer auf Augenweide begegnet und somit wird es zu einer spannenden Auseinandersetzung kommen. Die Mannschaft von Trainer Peter Dincher wird jedoch alles daransetzten, dass die Punkte in Hauenstein bleiben werden. Trainer Dincher wird wieder auf Steffi Bohn zurückgreifen können, die bei dem letzten Spiel in Kandel berufsbedingt gefehlt hat. Definitiv ausfallen wird Tina Hagenmüller. Sie musste sich am vergangenen Samstag einer Knieoperation unterziehen und fällt somit einige Spiele aus. Die Mannschaft bittet für dieses Spiel um eine gute und zahlreiche Unterstützung ihrer treuen Fans.

Weibl. C- Jugend!

Die weibliche C-Jugend gewann am vergangenen Samstag in einem spannenden Spiel bei dem SV Bornheim mit 20:9 (11:2) Toren. Die Mannschaft von Trainerin Katja Spengler zeigte wenige Schwächen und lag bereits zur Halbzeit mit 11:2 vorne. Nach dem Wechsel schaltete die Mannschaft einen Gang zurück und konnte aber das Spiel jederzeit sicher über die Bühne bringen. Mit einem ungefährdeten Sieg in Höhe von 20:9 kehrten die Mädchen nach Hauenstein zurück

Es spielten: Luisa Seibel (Tor) Lena Sarter (3), Annalena Seibel (6), Lena Seibel (6), Pauline Spengler, Jule Rudorf, Lina Schneider (1), Emilie Keller (3), Laura Büchler und Jenny Bohn (1).

Vorschau:
Am kommenden Sonntag um 15.00 Uhr spielt die Mannschaft im Vorspiel zur 1. Mannschaft gegen den TV Thaleischweiler. Auch unsere C-Jugend wünscht sich eine gute Unterstützung seiner Fans.

 
«StartZurück21222324252627282930WeiterEnde»

Seite 25 von 31