Aktuelles
Handball, 13. November 2017
Montag, den 13. November 2017 um 16:34 Uhr

 

Pfalzliga Frauen

Knappe Niederlage im Heimspiel

Die Handballdamen der FSG Hauenstein/Rodalben konnten sich gegen den TV Wörth im Heimspiel leider keine Punkte sichern. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase erspielten sich unsere Mädels zur Halbzeit eine  knappe Führung mit 14:13 Toren. Auch in der zweiten Spielhälfte schaffte es keine der beiden Mannschaften sich entscheidend abzusetzen und den Vorsprung zu halten.
Mit etwas Pech für unsere Mannschaft endete die Partie mit 26:25 Toren für die Gäste aus Wörth.

Für die FSG spielten
Luisa Seibel, Marita Haberland, Damira Redzepaj, Johanna Hubele,Steffi Bohn (8/4), Vanessa Uhrig (3), Laura Schwarz (6/3), Lena Seibel (2),  Anna- Lena Buchheit,  Annalena Seibel (6), Gina Von Gilgenheim (2), Frauke Isbrecht, Chiara Di Loreto und Julia Neufeld.

Vorschau
Das nächste Spiel der FSG Hauenstein/Rodalben findet am  19.11.2017 um 13.30 Uhr bei der SG Lambsheim/Frankenthal statt.


 
Fußball, 07. November 2017
Dienstag, den 07. November 2017 um 18:56 Uhr

Berichte/Ergebnisse

Bezirksliga Westpfalz
TV/SC Hauenstein II – TuS Landstuhl  2 : 1

B-Klasse PS/ZW Ost - Sonntag 29.10.2017
TV/SC Hauenstein III - SC Busenberg  2 : 3

Unser erstes Hartplatzspiel in dieser Saison verlief nicht gerade so wie wir es uns gewünscht hätten. Wir haben sehr stark begonnen aber am Anfang versäumt, die zwei bis drei hundertprozentigen Chancen rein zu machen. Bevor unser Gast aus Busenberg in der 10. Minute das erste Mal vor unser Tor kam und mit diesem Angriff auch das 0:1 erzielte,mussten wir schon mit 3:0 führen. In der ersten Halbzeit ergaben sich weitere gute Gelegenheiten zum Ausgleich oder sogar in Führung zu gehen. Aber alles vergebens. So ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause. Zur Halbzeit wechselte Wolle Flick 2 neue Stürmer ein, um noch mehr Dampf nach vorne zu machen. Das sah 10 Minuten auch ganz gut aus, ehe in der 58. und 66. Minute das 0:2 bzw. 0:3 fiel. Spätestens ab jetzt mussten wir alles nach vorne werfen, die Abwehr wurde aufgelöst und so marschierte Moritz Schneider mit in den Sturm. Aber mehr als das 1:3 durch Paul Mayer in der 72. Minute und das 2:3 durch Moritz Schneider in der 90. Minute wollte uns nicht mehr gelingen.

Aufstellung
Lenske J., Schneider M., Jung M., Baque T., Spengler P., Riggenbach M. (70. Kindelberger H.), Klein P., Doumi M., Gabriel C. (45. Mayer P.), Özkaya Y., König L. (45. Jung A.),

B-Klasse PS/ZW Ost - Sonntag 05.11.2017
TV/SC Hauenstein III - SV Ruhbank  2 : 2

Also vor dem Spiel hätte jeder aus unserer Mannschaft das Unentschieden gegen den Tabellenführer unterschrieben. Aber wenn man in der 85. Minute mit 2:0 führt, ist das doch alles etwas ärgerlich. Wie in der Woche zuvor haben wir wieder stark begonnen und unsere Torchancen zu Beginn des Spiels nicht genutzt. In der 20. Minute wurde unser Stürmer Andre Jung im Sechzehner von den Beinen geholt und Schiedsrichter Edmund Schuck zeigte ohne zu zögern auf den Punkt. Den berechtigten Elfmeter verwandelte unser Abwehrchef Moritz Schneider souverän zum 1:0 für unsere Farben. Ab nun sahen die 100 Zuschauer im Haberdeich guten Fußball unserer Mannschaft. Dieser wurde auch in der 35. Minute durch das 2:0 belohnt (Torschütze Christoph Keller).
Halbzeitstand: 2:0

In der zweiten Halbzeit wurden wir, wieso auch immer, mehr und mehr in unsere Hälfte gedrückt und hatten kaum noch Szenen nach vorne. Bis zur 85. Minute hielt unser Abwehrbollwerk stand. Wie es im Fußball dann so ist, musste es irgendwann passieren.Statt eines Befreiungsschlages aus unserem Fünfer, schossen wir einen Spieler der Ruhbänker unglücklich an und der Ball zappelte unten rechts im Eck. Jetzt schöpfte der SV Ruhbank natürlich noch einmal Hoffnung und gab uns kaum noch Luft zum atmen. In der 90. Minute war es dann so weit, Schiedsrichter Schuck zeigte wieder völlig berechtig auf den Punkt, diesmal für den SV Ruhbank. Endstand 2:2. Zu erwähnen ist noch, das unser Torwart Christoph "Chicken" Hahn in der 65. Minuten einen Elfmeter Weltklasse parierte. Nächstes Spiel findet bereits am Samstag den 11.11.2017 um 14:00 Uhr in Bundenthal gegen deren 2. Mannschaft statt.

Aufstellung
Hahn C., Schneider M., Jung M., Baque T., Doppler F., Klein P., Keller C. (80. König L.) Spengler P., Gabriel C., Jung A .(70. Doumi M.), Wirthwein K.,

A-Junioren Kreispokal
TV/SC Hauenstein II – FC Fehrbach 5:1

Die Mannschaft konnte sich im Pokalspiel gegen den FC Fehrbach endlich für die ansteigende Form der letzten Wochen belohnen und verdient Revanche für die Niederlage im Rundenspiel nehmen.

Von Beginn an waren wir die aktivere und bessere Mannschaft. In der Defensive sicher stehend, konnten wir uns einige gute Chancen erarbeiten. Eine davon konnte Mittelstürmer Philip Voigt zum 1:0 nutzen. Dies war auch zugleich der Halbzeitstand. Die Gäste drängten nach der Pause vehement auf den Ausgleich. Dieser fiel dann auch in der 50. Minute durch einen Foulelfmeter. Doch während wir in den letzten beiden Spielen Führungen aus den Händen gaben, kämpften sich die Jungs wieder ins Spiel und gingen durch einen „Weitschusshammer" von Marvin Schnetzer erneut in Führung. Als Sebastian Braun kurz darauf auf 3:1 erhöhte, war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Philip Voigt und wiederum Sebastian Braun konnten in der Schlussphase das Ergebnis auf 5:1 hochschrauben.

Es spielten: Bergdoll, Johann, Schuster, Rapp, Litzenberger, Kerner, Schnetzer, Veith, Reinbold, Braun, Voigt, Messemer, Köhler

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd
SG Grenzland – TV/SC Hauenstein II  6 : 2

Mit 15 Mann und damit vollem Kader (leider aber auch in anderer Hinsicht) machten wir uns auf die, dank der B10-Sperrung, Weltreise nach Hilst. Dort trafen wir auf einem Platz, der selbst zum Kartoffeln anpflanzen zu schlecht gewesen wäre, auf den Spitzenreiter. Diesem  konnten wir anfangs auch Paroli bieten und in der 10. Minute durch Sebastian Braun sogar in Führung gehen. Anschließend nahm die Heimelf mehr und mehr das Heft in die Hand und kam auch zum verdienten Ausgleich. Obwohl an diesem Tag kaum ein Spieler seine Normalform erreichte, waren wir trotzdem durch Konter immer gefährlich. In der zweiten Hälfte verpuffte die Halbzeitansprache sofort, als die Heimmannschaft innerhalb von 15 Minuten auf 4:1 davonzog. Als Sebastian Braun mit einem sehenswerten Freistoß den Anschlusstreffer erzielte, keimte noch einmal kurz Hoffnung auf, die aber nur Minuten später mit einem weiteren Doppelschlag der Grenzländer zunichte gemacht wurde. Kurz vor Schluss musste unser Spieler David Messemer mit ausgekugelter Schulter mit dem Krankenwagen abgeholt werden. Wir wünschen „Messi" auf diesem Wege gute Besserung.

Fazit: Eine Niederlage, die mit besserer Verfassung angenehmer gestaltet oder sogar hätte verhindert werden können. So konnten wir uns bei Torhüter Philipp Bergdoll bedanken, der mit einigen sehenswerten Paraden verhinderte, dass das Spiel nicht noch höher verloren ging.

Es spielten: Bergdoll, Johann, Rapp, Schuster, Reinbold, Schnetzer, Kempf, Veith, Braun, Vangelista, Schneider, Voigt, Köhler, Litzenberger, Messemer

Landesliga Westpfalz Frauen
SC/TV Hauenstein - SG Rimschweiler-Hornbach  2 : 2
Glückliches Unentschieden gegen den Aufsteiger!
Die Rimschweilerer, mit ähnlicher Mannschaftsstruktur ausgestattet wie wir (viele junge Spielerinnen gespickt mit wenigen Erfahrenen), legten von Beginn an ein hohes Tempo vor, präsentierten sich sehr zweikampfstark und lauffreudig und gingen völlig verdient mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel konnten wir wenigstens ansatzweise zu unserem Spiel finden. Nachdem wir die erste Hälfte fast völlig verschlafen haben, so war es wieder einmal Eva Gensheimer, die mit zwei Treffern das Unentschieden sicherte. Am kommenden Wochenende sind wir spielfrei. Das nächste Spiel findet am 11.11. um 16:00 Uhr im Haberdeich statt. Gegner ist die SG Harsberg-Schauerberg.

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz
Leider mussten wir die B-Juniorinnen aus personellen Gründen vom aktuellen Spielbetrieb zurückziehen!

Vorschau

Bezirksliga Westpfalz
Sonntag, 12.11.2017 - 14:30 Uhr
SG KiBO/Orbis - TV/SCH II

B-Klasse PS/ZW Ost
Samstag, 11.11.2017 - 14:00 Uhr
Spfr. Bundenthal - TV/SCH III

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd
Freitag, 10.11.2017 - 19:00 Uhr
TV/SCH II - JSG Rodalben/Münchweiler

Fauen Landesliga Westpfalz
Samstag, 11.11.2017 - 16:00 Uhr
SC/TVH - SG Harsberg/Schauerberg


 
Fußball, 16. Oktober 2017
Montag, den 16. Oktober 2017 um 20:41 Uhr

 

Bezirksliga Westpfalz

TV/SC Hauenstein II – SG Rieschweiler II  4 : 0
1:0 Timo Lauth (2.)
2:0 Yannick Roth (16.)
3:0 Thorsten Riggers (38.)
4:0 Yannick Roth (70.)

 

B-Klasse PS/ZW Ost

TV/SC Hauenstein III - FC Merzalben  5 : 2
Verdienter Heimsieg am Keschdesonntag unserer dritten Mannschaft.
An diesem Tag war der bis dahin 2 Punkte besser platzierte FC Merzalben zu Gast im Haberdeich. Durch einen nie gefährdeten Heimsieg konnten wir an Merzalben vorbei ziehen.

Die Weichen für diesen 5:2 Erfolg stellte Kevin Wirthwein in der 8. Spielminute mit einem sehenswerten Kopfballtor zum 1:0. Was uns in den letzten Wochen immer wieder fehlte, war das zweite Tor. Wir haben es diesmal wirklich hin bekommen und konnten beruhigt mit einer 2:0 Führung in die Halbzeitpause gehen. Torschütze (40. Malek Doumi, Foulelfmeter).
10 Minuten nach Wiederanpfiff dann ein kleiner Schock. Der FC Merzalben markierte mit seinem ersten Torabschluss (einem Eckball) das 2:1. Aber diesmal haben wir uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Wiederum war es Malek Doumi, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag das vorentscheidende 3:1 erzielte (69. Minute).
Durch einen berechtigten Foulelfmeter erziele Moritz Schneider in der 75. Minute das 4:1 für unsere Farben. Den Schlusspunkt setzte dann Luca König in der 77. Spielminute mit dem 5:1, bevor noch das 5:2 für Merzalben fiel. Es war eine sehr gute, geschlossene Mannschaftsleistung aller Spieler, worauf wir in den nächsten Wochen aufbauen können. Weiter so Jungs!!!!
Am Sonntag, den 22.10.2017 spielen wir um 15.00 Uhr beim FC Ruppertsweiler.

Aufstellung
Hahn C., Wittauer M., Schneider M., Jung M., Baque T., Spengler P.(77. Reinhard J.), Gabriel C., Jung A. (84. Kindelberger O.), Wirthwein K., Doumi M.(70. König L.), Klein P.,

 

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

FC Fehrbach – TV/SC Hauenstein II  5 : 4
Aufgrund kurzfristiger Absagen mit nur 12 Mann angetreten und dem Ausfall von 3 Mann aus der Stamm-Viererkette standen die Vorzeichen vor dem Spiel recht schlecht. Nichtsdestotrotz zeigte die Mannschaft in der ersten Hälfte wiederrum eine kämpferisch und diesmal auch spielerisch ansprechende Leistung. Diese gute Leistung konnten wir auch endlich in Tore ummünzen und so ging es nach Treffern von Sebastian Braun, Nino Vangelista und Alexander Blank (mit einem 30 Meter Hammer) mit 3:1 in die Halbzeit. Nach der Pause drängte die Heimmannschaft auf den erneuten Anschlusstreffer, der auch prompt fiel. Doch Sebastian Braun konnte in der 60. Minuten mit einem sicher verwandelten Foulelfmeter den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Anschließend lief bei uns gar nichts mehr zusammen und nur fünf Minuten später fiel der erneute Anschluss. Als sich dann auch noch Alexander Blank schwer verletzte (er wird der Mannschaft mehrere Wochen fehlen) und sich die fehlende Vorbereitung bei einigen bemerkbar machte, hatten wir nichts mehr entgegenzusetzen und mussten den Ausgleich einstecken. Zwei Minuten vor Schluss dann der Super-Gau als unser Torhüter, der leider einen rabenschwarzen Tag erwischte, einen Stürmer elfmeterreif zu Fall brachte. Da der Elfmeter verwandelt wurde, standen wir am Ende wieder mit leeren Händen da.
Am Freitag wird die Mannschaft im Heimspiel gegen die JSG Wasgau wieder alles daran setzen die Wende zu schaffen.
Es spielten: Bergdoll, Reinbold, Mayer, Voigt, Blank, Kerner, Lieblang, Vangelista, Schnetzer, Braun, Kempf, Messemer

 

Landesliga Westpfalz Frauen

SC Siegelbach II - SC/TV Hauenstein  4 : 2
Großer Kampfgeist wird nicht belohnt!

Zum Spitzenspiel in Siegelbach konnten wir auf Grund diverser Ausfälle mit nur 10 Spielerinnen anreisen. Diese 10 machten ein Riesenspiel, vor allem nach dem Seitenwechsel konnten wir den Gegner das ein und andere Mal vor große Probleme stellen. Phasenweise mussten wir verletzungsbedingt ca. 15 Minuten lang sogar nur zu neunt das Spiel bestreiten. Siegelbach ging durch einen famosen Freistoß mit 1:0 in Führung. Danach hatten wir zwei Konterchancen, bei der Einen wurde Sarah Zwick von der "letzten Frau" der Siegelbacher umgerissen (eindeutige Rote Karte). Der Schiri gab nur Gelb! Danach wurde Jana Bienek im Strafraum umgetreten. Kein Elfmeter! Fast im Gegenzug wird Lena Seibel von ihrer Gegenspielerin umgeschubst, kommt ins Straucheln, stolpert und kollidiert mit einer anderen Siegelbacherin. Schiedsrichter pfeift nun Elfmeter, 2:0. Danach der große Auftritt von Eva Gensheimer, die zunächst in feinem Zusammenspiel mit Sarah Zwick zum 2:1 verkürzte (69.). Zwischenzeitlich erhöhte der Gegner mit einem vorzüglichen Konter zum 3:1.  Danach nochmals Eva mit einer Gewaltleistung (mittlerweile schon sehr angeschlagen von zwei Fouls) zum 3:2 (71.). Zudem hatte Sarah Zwick die große Chance zum Ausgleich, scheiterte aber an der sehr guten Torhüterin. Wiederum mit einem Konter gelang Siegelbach der entscheidende Treffer zum 4:2. Am kommenden Samstag steht das nächste Spitzenspiel an. Dann müssen wir zum Tabellenführer und Meisterschafts-Favoriten nach Heltersberg.

 

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz

1.FFC Kaiserslautern - TV/SC/SVH  5 : 3
Im Spiel beim Tabellenführer gerieten wird nach wenigen Minuten schon mit 2:0 in Rückstand (das war der Vorteil des Gegners, über eine eingespielte Mannschaft zu verfügen, im Gegensatz zu unserer Mannschaft, die aus zwei Mannschaften zusammengewürfelt ist und immer wieder in veränderter Aufstellung aufläuft). Danach kamen wir aber wesentlich besser ins Spiel und so war es Sarah Zwick, die zweimal in aussichtsreicher Position mit einem "Gehfehler" vom Gegner gestoppt wurde und das natürlich vom Schiri nicht geahndet wurde, weil der null Durchblick hatte. KL erzielte dann das 3:0, Sarah Zwick konnte zum 3:1 verkürzen, kurz darauf fiel dann leider schon das 4:1, ehe Lena Nowak zum 4:2 Pausenstand traf. In unserer besten Phase waren wir mehrmals in der Position das Spiel zu drehen, hatten aber dann kein Glück oder vergaben überhastet. Mit einem Konter machte KL dann alles klar und so konnte wiederum Sarah Zwick nur noch zum 5:3 Endstand verkürzen. Insgesamt war der Sieg aber verdient für KL, da sie einfach homogener aufgetreten sind und vor allem viel mehr Spielerinnen des älteren Jahrgangs 2001 in ihren Reihen hatten. Am kommenden Sonntag erwarten wir den nächsten Favoriten um die Meisterschaft im Haberdeich, Anpfiff gegen Kottweiler-Schwanden ist um 11:00 Uhr.

Vorschau

Bezirksliga Westpfalz
Sonntag, 22.10.2017 – 15:15 Uhr
VfR Kaiserslautern – TV/SC Hauenstein II

B-Klasse PS/ZW Ost
Sonntag, 22.10.2017 – 15;00 Uhr
FC Ruppertsweiler – TV/SC Hauenstein III

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd
neu: Freitag, 20.10.2017 - 19:00 Uhr

JSG Wasgau - TV/SCH II
Spielort: Hauenstein Haberdeich!

A-Junioren Kreispokal Pirmasens/Zweibrücken
Mittwoch 25.10.2017 – 18:30 Uhr
TV/SC Hauenstein II – FC 1923 Fehrbach

Landesliga Westpfalz Frauen
Samstag, 21.10.2017 – 19:00 Uhr
TuS Heltersberg – SC/TV Hauenstein

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz
Sonntag, 22.10.2017 – 11.00 Uhr
TVH/SCH/SVH – SV Kottweiler/Schwanden


 

 
Fußball, 10. Oktober 2017
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 15:29 Uhr

 

Bezirksliga Westpfalz

Gegentor in Schlussminute
SG Oberarnbach - TV/SC Hauenstein II 3:3 (1:1)

Nach nur einem Punkt aus 8 Spielen fuhr unsere Elf aus dem Haberdeich nicht gerade mit breiter Brust nach Oberarnbach. Die Heimmannschaft war zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiter und hatte sieben Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Jedoch war vom Treffpunkt an klar, dass unsere Mannschaft in der Pflicht steht. Nach über einem Jahr standen zum ersten Mal alle Akteure zur Verfügung. Unter anderem rutschte der langzeitverletzte Jochen Nöske zurück in den Kader. Zudem wurden wir durch David Jung und Kai Schacker verstärkt. Letzt genannter spielte mit viel Raffinesse und Spielwitz und wusste genau wie er unsere Außenstürmer Yannick Roth und Thorsten Riggers in Szene setzen konnte. Von der ersten Spielminute an war zu spüren, dass unsere Jungs vom TVH das Spiel kämpferisch und erfolgreich gestalten wollten. Die Viererkette, welche sich durch Dennis Neb, Timo Lauth, Dariush Hagen und dem ebenfalls lang ausgefallenen Marco Mengert zusammensetzte, machte zum ersten Mal in dieser Saison einen sehr stabilen und soliden Job- kompromisslos und clever wurden die Zweikämpfe geführt und angenommen. In der 25. Minute erzielte Yannick Roth nach einem Einwurf von Oliver Sander dass verdiente 0:1 für unsere Jungs. Die Spielanteile in dieser ersten Halbzeit lagen ganz klar bei uns. Wir waren wacher, schneller, besser. Kurz vor der Halbzeit zeigte sich warum die Hausherren noch ungeschlagen sind. Eine tolle und blitzschnelle Kombination hebelte uns komplett aus und somit ging es mit 1:1 in die Halbzeit. Nach der Halbzeit machten wir so weiter wie wir es in der ersten Halbzeit begonnen hatten. Wieder war es ein Eckball der für die erneute Führung sorgte. Marco Mengert war es, der mit einem Fallrückzieher, wie es keiner unserer Jungs auf der Spielekonsole hinbekommt, den Ball in den  oberen linken Winkel schlug. Jedoch hielt die Freude nicht lange an. Wenige Minuten später war es wieder ein super Spielzug von der SGO, der uns in die Knie zwang. Jedoch sah man an diesem Tag etwas von unserer Elf, was sie in den letzten Wochen vermissen ließ. Absoluter Wille, mannschaftliche Geschlossenheit und Kampf um jeden Zentimeter. Schnell rüttelten wir uns wach und konnten durch Kai Schacker  in der 72. Min. auf 3:2 erhöhen. Absolut Verdient dieses Ergebnis zu diesem Zeitpunkt. Nun wollten wir kein Risiko eingehen und natürlich den ersten Dreier der Saison einfahren. Aber da hatten die Hausherren was dagegen. Mit aller Macht wollten diese  Ihre erste Saisonniederlage verhindern. Kurz vor Schluss mussten wir uns der tollen Offensive von Oberarnbach geschlagen geben und das 3:3 hinnehmen. Jedoch war niemand so richtig enttäuscht. Die Freude über die starke Mannschaftsleistung überwiegte. Seibel: „An diesem Spieltag hat man gesehen, zu was diese Mannschaft in der Lage ist zu leisten. Wir sind definitiv nicht so schlecht, wie der aktuelle Tabellenplatz es ausdrückt. Es ist aber schwer wenn du mal unten drin stehst, dich zu befreien. Heute kam eine Reaktion der Jungs auf die wir nächste Woche im Heimspiel was folgen lassen müssen. Es geht gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Jetzt müssen wir anfangen Punkte zu sammeln. Ich hab vollstes Vertrauen in meine Mannschaft." Am Wochenende dann wird sich zeigen ob die Jungs an Ihre Leistung anknüpfen werden. Über Ihre Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

 

B-Klasse PS/ZW Ost

SG Bruchweiler - TV/SC Hauenstein III  2 : 2
Nach der 1:7-Niederlage aus der Vorwoche gegen den SV Lemberg hatten wir einiges gut zu machen. Wir fuhren an diesem Wochenende zum punktgleichen Gegner nach Bruchweiler. Die spielerischen Vorteile lagen von Beginn an ganz klar auf unserer Seite. Folgerichtig erzielte unser "Sechser" Kevin Wirthwein in der 16. Minute mit der Marke "Tor des Monats", einem Schuss aus 35 Metern in den linken Winkel die 0:1 Führung. Auch nach der Führung waren wir die deutlich bessere Mannschaft. Aber wie so oft versäumten wir es das zweite oder sogar dritte Tor nach zu legen. Mit 0:1 ging es in die Halbzeitpause, wo unser Trainer Wolle Flick eine deutliche Ansprache gehalten hat.
Zurück auf dem Platz zeigten wir das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit, ohne aber wirklich Torgefahr zu erzeugen. So kam es wie so oft, Bruchweiler hat mit seinem ersten gefährlichen Angriff in der 77. Minute das 1:1 erzielt.
Nun warfen wir alles nach vorne. 5 Minuten nach dem Ausgleich erzielte Philip Spengler die 1:2 Führung für unsere Farben. Aber auch das reichte an diesem Tag nicht gegen einen ganz schwachen Gegner, die 3 Punkte mit nach Hauenstein zu nehmen. In der 85. Spielminute köpfte Bruchweiler das 2:2. Für uns alle unfassbar.
Am Sonntag, 15.10.2017, spielen wir um 13:15 Uhr zu Hause gegen den FC Merzalben.
Aufstellung: Hahn C., Schneider M., Jung M., Doppler F., Wirthwein K., Gabriel C. (82. Mayer P), Klein P., Spengler P., Doumi M., Gerold G.(65. König L.)., Özkaya Y.,

 

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

TV/SC Hauenstein II – Olympia Ramstein 2 : 5
Obwohl sich die Mannschaft für das Heimspiel gegen Ramstein viel vorgenommen hatte, lagen wir bereits nach 11 Minuten mit 0:2 in Rückstand. Als wir endlich aufgewacht waren, entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. In der 30. Minute erzielte dann Marc Vatter den Anschlusstreffer. Der Jubel darüber hielt aber nur wenige Minuten, da die Gäste durch einen fragwürdigen und auch noch unglücklich abgefälschten Freistoss auf 3:1 und nur 2 Minuten später auf 4:1 erhöhten. Die Mannschaft gab sich aber trotzdem nicht auf und nahm nach der Pause das Heft in die Hand und drängte nun vehement auf den erneuten Anschluss. Die Gäste, die sich nur noch auf Konter konzentrierten, nutzten aber unsere Fehler weiterhin eiskalt aus und zogen auf 5:1 davon. Nur eine Minute später erzielte Marc Vatter seinen zweiten Treffer und im Anschluss ergaben sich für uns Chancen im Minutentakt, die aber allesamt vergeben wurden. Am Ende bleibt festzuhalten, dass das Ergebnis verdient, aber viel zu hoch ausgefallen ist.
An dieser Stelle noch vielen Dank an die 3 B-Jugendkicker Nico Rüdiger, Marc Vatter und Giulio Loria, die uns kurzfristig ausgeholfen und super Leistungen abgeliefert haben. Außerdem wünschen wir Carlos Paulsen eine gute Besserung, der sich im Spiel gegen Contwig einen Mittelfussbruch zugezogen hat.
Es spielten: Bergdoll, Johann, Voigt, Rüdiger, Köhler, Kerner, Schnetzer, Vangelista, Blank, Braun, Messemer, Reinbold, Litzenberger, Loria, Vatter

 

Landesliga Westpfalz Frauen

SC/TV Hauenstein – TuS Landstuhl-Mittelbrunn  6 : 0
Im Heimspiel am Samstag im Haberdeich gewannen unsere Damen, auch in dieser Höhe verdient, mit 6:0 Toren. Von Beginn an setzten wir den Gegner unter Druck und erspielten uns eine nach der anderen Tormöglichkeit, vergaben aber mehrfach in aussichtsreicher Position. Wahrscheinlich unser größtes Manko zur Zeit. Zur Pause stand es dann „nur" 1:0 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Eva Gensheimer in der 16. Minute. Nach dem Seitenwechsel dann die beste Phase, als wir innerhalb von 6 Minuten auf 5:0 davon zogen. Zunächst war es Sarah Zwick (48.), dann Annalena Seibel (49.), Naima Stoffel (50.) und Eva Gensheimer mit einem Strafstoß nach Foul an Annalena Seibel (53.). Wiederum Eva Gensheimer mit ihrem 3. Treffer nach feinem Solo, erzielte den 6:0 Endstand (70.). Insgesamt sahen die Zuschauer ein sehr gutes Fußballspiel beider Mannschaften, mit tollen Zweikämpfen und einer Fülle von Torraumszenen. Wir hätten noch einige Treffer mehr erzielen können, aber auch Landstuhl blieb zu jeder Zeit gefährlich. Mit ihren sehr gut vorgetragenen Kontern, hätten sie durchaus zwei oder drei Treffer verdient gehabt. Am kommenden Samstag kommt dann die erste sehr schweren Prüfung gegen die Reserve von Siegelbach, die wahrscheinlich in diesem Spiel einige Regionalliga Spielerinnen einsetzen können. Wir dagegen werden mit einem reduzierten Kader anreisen müssen, da jetzt schon fest steht, dass mindestens 4 Stammkräfte ersetzt werden müssen. Dazu ist bei drei weiteren Damen der Einsatz ebenfalls noch fraglich.

Vorschau

Bezirksliga Westpfalz
Sonntag , 15.10.2017 – 15:00 Uhr
TV/SC Hauenstein II – SG Rieschweiler II

B-Klasse PS/ZW Ost
Sonntag , 15.10.2017 – 13:15 Uhr
TV/SC Hauenstein III – FC Gräfenstein/Merzalben

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd/Mitte
Mittwoch , 18.10.2017 – 19:00 Uhr
JSG Wasgau - TV/SC Hauenstein II
Spielort: Fischbach

Frauen Landesliga Westpfalz
Samstag , 14.10.2017 - 17:00 Uhr
SC Siegelbach II  - SC/TV Hauenstein

B-Juniorinnen Landesliga Westpfalz
Sonntag , 15.10.2017 - 13:00 Uhr
1.FFC Kaiserslautern – SC/TV Hauenstein/SV Hinterweidenthal

B-Juniorinnen, Südwestdeutscher Pokal
Mittwoch , 18.10.2017 - 18:30 Uhr
SV Kottweiler-Schwanden – SC/TV Hauenstein/SV Hinterweidenthal
Dieses Spiel wird eventuell noch verlegt!


 
Fußball, 26. September 2017
Dienstag, den 26. September 2017 um 20:41 Uhr

 

Bezirksliga Westpfalz

FV Weilerbach – TV/SC Hauenstein II  1 : 1

 

B-Klasse PS/ZW Ost

FC Rodalben - TV/SC Hauenstein III  3 : 2
Am Sonntag waren wir beim Titelfavoriten FC Rodalben zu Gast. Das dies nicht einfach werden würde haben wir gewusst. Aber wir haben an diesem Tag, trotz unglücklicher Niederlage, ein starkes Spiel abgeliefert und dabei Rodalben alles abverlangt.Wir gingen in der 14. Spielminute nach einem schönen Angriff über links durch Andre Jung mit 0:1 in Führung. Andre erzielte an diesem Tag sein erstes Pflichtspieltor für den TVH. Glückwunsch!!!! Keine 5 Minuten später glich Rodalben zum 1:1 aus, was uns aber nicht beeindruckt hat. Wir waren auch ab diesem Zeitpunkt die etwas bessere Mannschaft und hätten gut und gerne mit einer 1:3 Führung in die Pause gehen können. So blieb es beim 1:1 zur Halbzeit. Nach der Pause sahen die Zuschauer ein gutes, schnelles und ausgeglichenes Spiel von beiden Mannschaften. In der 68. Minute ging der Gastgeber durch einen Eckball mit 2:1 in Führung. Auch hier wenig beeindruckt, kamen wir in der 77. Minute durch David Jung zum verdienten Ausgleich. Jetzt ging es darum, den Punkt über die Zeit zu retten.

Es ist die 90. Spielminute. Der Schiedsrichter zeigt 6 Minuten Nachspielzeit an, was sowieso leicht überzogen war. In der 92. Spielminute erzielte der FC Rodalben nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehrreihe das 3:2. Alle dachten, wir haben jetzt noch 4 Minuten Zeit um den Ausgleich zu erzielen. Aber der Schiedsrichter hatte wohl keinen Bock mehr und pfiff in der 93. Minute das Spiel ab, was für unsere Mannschaft natürlich nicht nachvollziehbar war. So haben wir bei einem starken Gegner, der Stärkste wahrscheinlich bisher in dieser Saison, ganz unglücklich verloren.

Am Sonntag spielen wir um 13:15 Uhr zuhause im Haberdeich gegen den SV Lemberg.

Aufstellung
Spengler P., Jung M., Doppler F., Baque T., Schneider M., Jung D., Klein P., Braun J.(61. Gabriel C.), Doumi M. (53. Kindelberger O.), Jung A.(70. Reinhard J.), Roth Y.

 

Landesliga Westpfalz Frauen

TV/SC Hauenstein - Olympia Ramstein  15 : 0
Gelungene Revanche für Pokal-Schlappe
Im Heimspiel gegen Ramstein waren die Zeichen diesesmal umgekehrt. Nachdem wir am Kerwe-Wochenende ersatzgeschwächt nach Ramstein reisen mussten, traf es diesesmal den Gegner. Die mit nur 10 Spielerinnen angereisten Ramsteinerinnen mussten zudem noch zwei Spielerinnen wärend des Spiels verletzt auswechseln und somit die Partie mit nur 8 Spielerinnen zu Ende spielen. Allerdings konnten auch wir nicht in Bestbesetzung antreten.  Wir hatten nur 12 Spielerinnen aufgeboten. Davon musste Lisa Keller nach etwa 30 Minuten das Spiel beenden, da sie im elterlichen Betrieb benötigt wurde (hier einen herzlichen Dank an ihre Mutter, dass sie wenigstens für die erste Hälfte zur Verfügung stand). Zusätzlich war Tamara Fecht gesundheitlich angeschlagen und Sarah Zwick hatte vorher schon zwei Handballspiele an diesem Samstag absolviert. So nahm für Ramstein das Schicksal seinen Lauf. Zur Halbzeit stand es 7:0 und am Ende waren es 15 Tore die sie einstecken mussten. Natürlich machte das Spiel zu schauen eigentlich keinen Spaß, aber beim 2:8 im Pokalspiel hatte der Gegner auch kein Erbarmen mit uns. Die Tore erzielten Eva Gensheimer 6, Sarah Zwick 3, Naima Stoffel 3, Tosca Farris 2 und Annalena Seibel 1 Tor.
Am kommenden Samstag reisen wir nach Thaleischweiler. Anpfiff ist um 17:30 Uhr. Wenn es uns gelingt wieder einigermaßen vollständig anzureisen, sollte auch dort etwas für uns zu holen sein.

 

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd

TV/SC Hauenstein II – JFV Zweibrücken 0:3
Zum ersten Heimspiel der Saison empfingen wir die JFV Zweibrücken, die sich als der erwartet schwere Gegner entpuppte.
Bereits in der 4. Spielminute gerieten wir durch einen Sonntagsschuss, der so mit Sicherheit nicht gewollt war, mit 0:1 in Rückstand. Auch im Anschluss war die JFV spielbestimmend, ohne sich aber nennenswerte Chancen zu erarbeiten. In der 25. Minute konnten die Gäste auf 2:0 erhöhen. Dies war auch zugleich der Halbzeitstand, da wir uns in der Zwischenzeit mehr und mehr befreien und das Spiel etwas offener gestalten konnten. In der 2. Halbzeit erhöhten die Gäste noch einmal den Druck und erarbeiteten sich einige gute Chancen, konnten aber unseren starken Torhüter Philip Bergdoll nur noch einmal in der 60. Minute überwinden. Alles in Allem ein verdienter Sieg des (inzwischen) Tabellenführers, bei der sich die Jungs zu keiner Zeit hängen liesen und dem Favoriten alles abverlangt haben.
Es spielten: Bergdoll, Johann, Rapp, Schuster, Blank, Schnetzer, Braun, Reinbold, Litzenberger, Voigt, Vangelista, Kerner, Christiani

Vorschau

Bezirksliga Westpfalz
Sonntag, 1.10. - 15:00 Uhr
TV/SCH II - TuS Bedesbach/Patersbach

B-Klasse PS/ZW Ost
Sonntag, 1.10. - 13:15 Uhr
TV/SCH III - SV Lemberg

A-Junioren Kreisliga Westpfalz Süd
Freitag, 29.9. - 19:00 Uhr
SV Palatia Contwig - TV/SCH II

Fauen Landesliga Westpfalz
Samstag, 30.9. - 17:30 Uhr
SG Thaleischweiler/Fröschen - SC/TVH


 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 28